Polizei Eschenbach
Ruhige Walpurgisnacht für die Polizei

Zu tun hatten die Beamten der Polizeiinspektion Eschenbach in der Nacht zum 1. Mai zwar einiges, aber die Walperer der Region verhielten sich in diesem Jahr doch sehr zurückhaltend. "Die für die Walpurgisnacht manchmal üblichen Sachbeschädigungen gab es in diesem Jahr gar nicht", bestätigt Polizeihauptkommissar Marcus Gradl. Die Eschenbacher Beamten beschäftigte in der Nacht zum Sonntag eine Körperverletzung bei einer Party in Grafenwöhr, außerdem registrierten die Beamten der Inspektion einen Drogenfall.

Eine typische Mai-Anzeige ging auf der Polizeiinspektion Eschenbach dann aber doch ein: Bereits in der Nacht zum Samstag stahlen Unbekannte den Kirchenthumbacher Maibaum. Dabei nutzten die Täter zwei Schleppketten, die sie vor Ort fanden und nahmen diese Ketten dann auch mit.

Der Geschädigte zeigte nun den Verlust dieser Ketten bei der Polizei an, der Schaden liegt bei 220 Euro. Der Kirchenthumbacher Maibaum soll inzwischen im Kemnather Land, in Neusteinreuth, wieder aufgetaucht sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Walpurgisnacht (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.