Reservisten-Wandergruppe in Dolomiten unterwegs
„Schätze der Berge“

Sie sind das Wahrzeichen der Dolomiten: Die Drei Zinnen (2857 bis 2999 Meter) besitzen gewaltige Anziehungskraft für Bergliebhaber aus aller Welt, darunter die Wandergruppe der Eschenbacher Reservisten. Bild: rn

Rotwand, Drei Zinnen, Monte Piana und Monte Cristallo grüßten: Märchenhaft schöne Lärchenhänge, in Sommerblüte stehende Wiesen zwischen Feldkolossen, abgrundtiefe Schluchten, verträumte Bergseen, Schutzhäuser und prächtige Aussichtspunkte ließen den Aufenthalt der Wandergruppe der Reservistenkameradschaft in den Sextener und Ampezzaner Dolomiten zu einem großartigen Erlebnis werden.

Sperrforts, Befestigungsanlagen und Unterstände aus der Zeit des Ersten Weltkriegs begleiteten die Dolomitenfreunde auf allen Wegen. Erste Station war die Burg Bruneck mit der Mineralienausstellung "Schätze der Berge". Ein Pflichtbesuch galt dem angrenzenden Soldatenfriedhof, auf dem nahezu 1000 Soldaten verschiedenster Konfessionen aus halb Europa ruhen. Die Gräber, liebevoll gepflegt vom Brunecker Frauenkomitee, trugen gefälligen Sommerblumenschmuck.

Geradezu familiär aufgenommen fühlten sich die Oberpfälzer in einem 600 Jahre alten Südtiroler Bergbauernhof mit Blick auf Bergriesen wie Sarlkofel und Dürrenstein. Bei Touren im Gebiet des Kreuzbergs, zur Alpe-Nemes-Hütte und zum Haunoldköpfl beeindruckten üppige Sommerwiesen ebenso wie Blicke auf die grandiose Bergwelt im Umfeld der Drei Zinnen und auf die schneebedeckten Zillertaler Alpen.

Höhepunkt war ein "Wandertag", zum Teil entlang Seilsicherungen und auf Metallgittertreppen, zum Lago di Sorapis, unweit von Cortina d' Ampezzo. Der auf 2000 Meter liegende grünweiß schillernde See, umgeben von an die 3000 Meter hohen Bergriesen, und azurblauer Himmel ließen die Herzen der vielen Bergfreunde, die dort zusammentrafen, höher schlagen. Beim Abschied vom Stauderhof herrschte Einmütigkeit: "Südtirol, wir kommen wieder."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.