Rettungshubschrauber fliegt Verletzten nach Bayreuth
Erneuter Unfall an der Kreuzung zum Kemnather Bahnhof

Knautschzone: Der Kleinwagen des Unfallverursachers wurde heftig an der Beifahrertür getroffen. Bild: jma

(jma) Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Neustadt am Kulm und Höflas verletzten sich am Freitagnachmittag drei Menschen, einer davon schwer. Laut Polizei Kemnath soll der Schaden bei rund 20 000 Euro liegen.

Gegen 15.30 Uhr wollte ein Fahranfänger aus dem Landkreis Bayreuth vom Bahnhof Kemnath her auf die Staatsstraße nach links Richtung Neustadt abbiegen. Dabei übersah er einen Opelfahrer aus dem Landkreis Neustadt, der Richtung Kemnath fuhr. Der Opel traf das Auto des Unfallverursachers an der Fahrerseite und schleuderte es die Böschung hinab. Der Bayreuther wurde leicht, der Opelfahrer schwerer verletzt. Der Rettungshubschrauber Christoph 20 brachte ihn ins Klinikum Bayreuth. Die Beifahrerin des Neustädters verletzte sich leichter. Die Feuerwehr Höflas sperrte die Staatsstraße vorübergehend komplett. Außerdem übernahm sie die Fahrbahnreinigung nach dem Abtransport der Autos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.