Rund 80 Sammler von Panini-Bildchen fachsimpeln und tauschen im Pfarrheim
Wie auf einem Basar

Auf der Jagd nach Panini-Bildchen stürmten die Sammler das Pfarrheim: Mit so viel Teilnehmern - es waren ungefähr 80 - hatten die Organisatoren der Tauschbörse nicht gerechnet. Bild: do

Die habe ich noch nicht, die andere doppelt: Im Pfarrheim wurde gefachsimpelt und getauscht, was im Panini-Album noch fehlte. Wo ist Deutschlands Superkicker Thomas Müller? Sein Bildchen war vergleichsweise leicht aufzutreiben. Aber weniger bekannte Kicker zu finden, war da schon viel schwieriger.

Noch sind es einige Tage bis zum Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Doch die Jagd nach den Bildchen der Spieler ist bereits im vollen Gange. Das Panini-Fieber grassiert auch in Eschenbach. Circa 80 Sammler, darunter erstaunlich viele Erwachsene, verhandelten im Pfarrheim um die Ware Bild.

"Geld floss nicht", erläuterte Stadtrat Marcus Gradl, einer der Initiatoren. Angesagt war vielmehr knallhartes Feilschen wie auf einem Basar, schilderte er seine Eindrücke. Mit ihm staunten auch Kulturbeauftragter Willi Trummer und CSU-Ortsvorsitzende Dr. Sabine Schultes über das Geschehen. Seit Jahrzehnten fasziniert vor allem vor Fußball-Großereignissen die Jagd nach den Klebebildchen. Und auch jetzt vor der EM in Frankreich wird eifrig gesammelt und gehandelt. Für viele der Teilnehmer bot die Tauschbörse im Pfarrheim die letzte Chance, die noch vorhandenen Lücken im Album zu schließen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.