Sie liest am besten vor
Simone Schecklmann gewinnt Vorlesewettbewerb an der Markus-Gottwalt-Schule

Simone Schecklmann hat den Vorlesewettbewerb 2015/2016 an der Markus-Gottwalt-Schule gewonnen. Die Sechstklässlerin wird nun im Februar die Bildungseinrichtung auf Landkreisebene vertreten und beim Vergleich dort auf Schüler aller Schularten treffen.

Für den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der alljährlich in der sechsten Jahrgangsstufe ausgetragen wird, hatten die Mädchen und Buben der sechsten Klasse mit ihrem Klassenlehrer Thomas Ott in einer "Vorlaufentscheidung" intern die sechs stärksten Leser ermittelt. Im Finale um den Schulentscheid musste jeder zunächst einen selbst gewählten und vorbereiteten Text und danach ein unbekanntes Lesestück vor der Klasse und einer Jury vortragen. Letztere bestand aus Förderlehrerin Angelika Heser, Felicitas Raman von der Mittagsbetreuung und Ulrike Weigl vom Elternbeirat.

Annalena Walter las aus "Das magische Baumhaus - Das verzauberte Spukschloss" und Simone Schecklmann aus "Die verhexte Reitschule - Ritt in die Walpurgisnacht". Jana Reifenberger hatte sich für den Klassiker "Hanni und Nanni" entschieden, Tamara Weiß für "Die Krokodilbande in geheimer Mission". Auch zwei Buben hatten es in die Endrunde geschafft: Elias Kaufmann und Lukas Pittner hatten die Bücher "Gregs Tagebuch 2 - Gibt's Probleme" und "Die Olchis" gewählt.

Nach den Buchpräsentationen und den etwa drei Minuten langen Lesestücken folgte der Vortrag eines unbekannten Textes. Zur Auswahl für die Schüler standen "Die Kaninchen, die an allem Schuld waren" von James Thurber und "Der Verkäufer und der Elch" von Franz Hohler.

Im Anschluss zog sich die Jury zur Beratung zurück. Rektor Otmar Buchmann gab das mit Spannung erwartete Ergebnis bekannt. Simone Schecklmann siegte vor Annalena Walter und Tamara Weiß.

Buchmann ermunterte alle Schüler, die Büchereien in ihren Wohnorten zu besuchen, und bezeichnete Lesen als eine unverzichtbare Kulturtechnik. "Auch wenn nur Eine gewinnen konnte, lohnte sich dank der Unterstützung durch den Elternbeirat und Felicitas Raman die Anstrengung und Aufregung für alle Teilnehmer", zeigte er sich überzeugt.

Neben einer Urkunde erhielten die Finalteilnehmer von der Schule und vom Elternbeirat Gutscheine. Raman steuerte für jedes Kind eine kleine Tasche mit Naschereien, einer Tasse und Wellnessartikeln bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vorlesewettbewerb (40)Markus-Gottwalt-Schule (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.