Sommerfest der Kindertagesstätte
Der Natur auf der Spur

Der Natur auf der Spur blieben die Kleinen des Kindergartens beim diesjährigen Sommerfest der Kindertagesstätte. Anlass waren Segnung und Freigabe des Waldkindergartenwagens. Nach der offiziellen Zeremonie (wir berichteten) herrschte bei Klein und Groß Festtagsstimmung. Die Musik dazu lieferten die Vögel des Waldes. Lange Tischreihen luden zum Verweilen.

Um der Natur auf der Spur zu bleiben erhielt jedes der etwa 100 Kinder einen Laufzettel für einen abwechslungsreichen Stempelspaß. Zu Durchlaufen waren fünf Stationen. An der Station "Mäuse" standen unter Bäumen Präparate von Wildtieren wie Marder, Iltis, Fasan und Biber. Sie waren mit Nummern versehen. Als Hilfe für die Zuordnung diente gleich daneben eine Tafel mit Bildern, Namen und Kurzbeschreibungen.

Nach der Station "Igel" mit einem Fühl- und Tastkasten übte die Weiheranlage besondere Anziehungskraft aus. Nach einer spannenden Floßfahrt galt es mit einfachen Mitteln kleine Schiffchen zu bauen - Papa oder Mama halfen dabei. Beim Weitwerfen von Zapfen entwickelte sich gar ein sportlicher Wettbewerb. Finde deinen schönsten "Natur- Schatz" lautete die Zusatzaufgabe. Für das gemeinsame "Waldmandala" sollten die Kinder Gegenstände wie Steine, Blumen oder Rinde mit zum Ziel am Waldkindergartenwagen bringen.

Als Lohn für ihre Spurensuche erhielten die Kinder dort Taschen mit Block, Malstiften, Waldbuch und einer kleinen Gießkanne mit Aufkleber vom Waldfest. Mit großem Interesse besichtigen sie mit ihren Eltern den 8,50 Meter langen und 2,40 Meter breiten Waldkindergartenwagen. Versehen mit PV-Anlage, WC, Waschmöglichkeit, Heizung, kleinem Herd und Licht wird die 35 000 Euro teuere Anlage bei den regelmäßigen Waldtagen ein wertvoller kurzfristiger Rückzugsort sein. Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald und die Höhere Naturschutzbehörde hatten eine 50-prozentige Förderung ermöglicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.