Sportlerehrung in Eschenbach
Sportlich ausgezeichnet

Zum festen Fundament des Sports gehört seit fast 100 Jahren der SC Eschenbach. Abteilungen und Sportler aus den zahlreichen Sparten ehrte der Bürgermeister bei der Sportlerehrung.

Nach der Ehrung erfolgreicher Fußball-Teams (wir berichteten) nahm sich Bürgermeister Peter Lehr im SC-Sportheim die Sportler aus den übrigen Sparten Leichtathletik, Tischtennis, Karate, Kegeln und Judo. In Anwesenheit der Übungsleiter Fabian Riedl und Max Grahl zeichnete der Rathauschef 15 Leichtathleten aus. (Liste siehe Info-Kasten)

Zu den weiteren Sportgrößen des Jahres 2015 gehörte das 2. Herrenteam der Tischtennis-Abteilung. Die Ballkünstler um Christian Schley, Jürgen Frischholz, Erwin und Wolfgang Traßl sowie Dominik Schreml holten sich den Kreispokal 2015 und wurden Meister der 1. Kreisliga. Damit verbunden ist der Aufstieg in die 3. Bezirksliga. Mit den Tischtennis-Virtuosen freute sich Abteilungsleiter Dieter Sporr.

Karate bis Schwarzgurt


Eine starke Leistung bestätigte Peter Lehr dem Eschenbacher Karate-Ausnahmetalent Manfred Müller. Der sympathische Sportsmann krönte seine großartige Karate-Laufbahn im vergangenen Jahr mit einer spektakulären Auszeichnung. Müller bestand die Prüfung zum 3. Dan. Er ist auch Träger des 3. Schwarzgurtes der japanischen Kampfkunst-Stilrichtung Shotokan. Trainer Werner Brüchner schätzt die Unterstützung von Manfred Müller auch als C-Trainer des Dojo Eschenbach. Außergewöhnlich war auch der Erfolg von Verena Liers in der Sparte Kegeln. Als U-18-Jugendliche gewann sie die Kreismeisterschaft und danach auch die Bezirksmeisterschaften der Jugend-Kegler. Starke "Schübe" brachten auch Schwester Melanie Liers auf die Erfolgsspur. In der Juniorinnen-Altersgruppe (U 23) gewann die Keglerin die Kreismeisterschaft. Über die Erfolge jubelte auch Spartenleiter Richard Suttner.

Beste Judokas der Oberpfalz


Daumen halten galt es auch für Judo-Betreuerin Sandra Querfurth. Ihre Schützlinge schafften auf überregionaler Ebene starke Ergebnisse. In der Altersgruppe unter zwölf Jahren erkämpfte sich Julian Schmid den 1. Platz der Einzelmeisterschaften in der Oberpfalz. Insgesamt gehört Schmid zu den besten Judokas in seiner Altersgruppe in der Oberpfalz. Katharina Uhl war schon im ersten Jahr ihrer Wettkampfkarriere mit einem Oberpfälzer Meistertitel erfolgreich. In der Altersgruppe unter 18 Jahren triumphierte Susanne Schubert mit einem Oberpfälzer Vizemeistertitel und dem 3. Platz bei der Nordbayerischen Einzelmeisterschaft. Zudem erwarb Susanne Schubert die Jugend-Kampfrichter-Lizenz.

Sportlerehrung bei den LeichtathletenSiegerpokale gab es für: Andreas Rupprecht (U 18), Oberpfalzmeister im 100- und 200-Meter Lauf; Julia Spillner (U 18), 6. Platz bei den bayerischen Meisterschaften im Diskuswurf und 2. Platz bei der Oberpfalzmeisterschaft; Anne Wolf (U 18), 2. Oberpfalz-Meisterin im Weitsprung. Veronika Wolf (U 16), Oberpfalzmeisterin und 4. Platz bei den bayerischen Meisterschaften im Dreisprung; Samira Lohner (U 16), 4. Platz bei der Oberpfalz-Meisterschaft im Hochsprung; Chris Grafberger (U 16), 5. Platz bei der Oberpfalz-Meisterschaft im Diskuswurf; Hanna Meiler und Saskia Distler (U 16), 3. Plätze bei den Oberpfalz-Meisterschaften im Diskus; Lee Ann Kagerer (U 14), 3. Oberpfalzmeisterin im Speer; Tim Reindl (U 12), 3. Oberpfalzmeister im Speer; Marieka Meier (U 10), 4. Platz Oberpfalzmeisterschaft im 800-Meter-Lauf; Paul Pöllmann (U 14), bayerischer Vizemeister und Oberpfalzmeister im Speer; Selina Höller (U 12), 5. Platz auf Oberpfalzebene im Speer; Viktoria Schreml (U 16), Oberpfälzer Vizemeisterin im Speer; Veronika Bräutigam (U 18), Oberpfalz-Meisterin im Diskus und 5. Platz bei den bayerischen Meisterschaften. (do)
Weitere Beiträge zu den Themen: Sport (79)Ehrungen (539)Sportlerehrung (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.