Stadtbibliothek zeichnet die fleißigsten Antolin-Teilnehmer aus
Wahre Leseratten

Mit Urkunden, Büchern und Sachpreisen belohnten Leiterin Petra Danzer (hinten, Mitte) und Renate Schneider (rechts daneben) von der Stadtbibliothek sowie Jugendbeauftragte Karolina Forster (rechts) zum Schuljahresende die fleißigsten jungen Leser im Antolin-Programm. Bild: rn

Möglichst viele dem Alter angepasste Bücher zu lesen und dann Fragen zum Inhalt zu beantworten: Darum geht es bei dem interaktiven Leseförderprogramm Antolin. Zum Schuljahresende 2015/2016 ehrte die Stadtbibliothek die eifrigsten jungen Leseratten.

Obwohl sich zu Beginn des Schuljahres mehr Kinder und Jugendliche angemeldet hatten, nahmen nur 27 tatsächlich an dem Programm teil. Sie hatten in den vergangenen elf Monaten pro Leser bis zu 93 Bücher ausgeliehen und in Antolin bearbeitet. Zur Abschlussparty waren zehn junge Bücherfreunde in die Bibliothek gekommen.

Bibliothekarin Petra Danzer hatte für jeden Teilnehmer eine Urkunde vorbereitet. Auf die fleißigsten Punktesammler jedes Jahrgangs wartete zudem ein Buchpreis. Zusätzlich durfte jeder aus einem reichhaltigen Kontingent an Sachpreisen auswählen. An der Spitze lagen: 1. Klasse: Paula Danzer mit 1035 Punkten, 2. Klasse: Manuel Schmidt mit 2664 Punkten, 3. Klasse: Emma Schneider mit 4335 Punkten, 4. Klasse: Eva-Marie Schmidt mit 5079 Punkten, 5. Klasse Vanessa Melchner mit 486 Punkten, 6. bis 9. Klasse: Franziska Schrembs mit 1188 Punkten.

Die Rangliste nach Punkten (unabhängig vom Alter) führte Eva-Marie Schmidt (4. Klasse) mit 5079 Punkten an. Es folgten Emma Schneider (3. Klasse/4335), Manuel Schmidt (2. Klasse/2664), Ramona Spieß (2. Klasse/1219), Franziska Schrembs (9. Klasse/1188), Paula Danzer (1. Klasse/1035), Luca Dietz (3. Klasse/946), Lukas Wiedemann (2. Klasse/753), Vanessa Melchner (5. Klasse/486) und Nadine Banasch (9. Klasse/432).

Aufschlussreich ist auch die Wertung nach Anzahl der bearbeiteten Bücher. Beste ist hier Emma Schneider (93 Bücher) vor Eva-Marie Schmidt (83), Manuel Schmidt (68), Paula Danzer (65) und Ramona Spieß (61). Zu den zehn eifrigsten Lesern gehörten noch Lukas Wiedemann (33), Luca Dietz (31), Jonah Koller (20), Franziska Schrembs (19) und Rebekka Schultes (18).

Bereits begonnen hat der Sommerferien-Leseclub (wir berichteten). Auch hier können tolle Preise gewonnen werden. Außerdem erhält jeder Teilnehmer, der mindestens drei Bücher gelesen hat, eine Urkunde. Die Abschlussveranstaltung mit Verlosung findet am 16. September um 18 Uhr in der Stadtbibliothek statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.