Über 20 Mädchen: Faschingsgesellschaft teilt Krümelgarde – Eintrittsalter steigt auf sieben ...
Aus eins mach zwei

Die Faschingsgesellschaft (FGE) steht schon in den Startlöchern: Die Mitglieder sind bereit für den Beginn der fünften Jahreszeit. In der 62. Sitzung der FGE informierte Vorsitzender Michael König über den Stand der Vorbereitungen. In Absprache mit den Arbeitsgruppen wurden zudem letzte Maßnahmen und Termine vereinbart.

"Stark angewachsen ist die Anzahl der Jüngsten in der Krümelgarde", teilte König mit. Dies habe eine Aufteilung erforderlich gemacht. Neben der Krümelgarde mit 14 Mädchen bereite sich nunmehr eine aus 9 Mädchen bestehende Minigarde auf das Faschingsgeschehen vor. Der Vorsitzende berichtete von einer mit den Trainerinnen abgesprochenen Vereinbarung, nach der das Eintrittsalter in die Garde von sechs auf sieben Jahre erhöht wurde.

Für die neue Session kündigte König die Neueinkleidung der Garden an. Diese sei absolut erforderlich. Den ersten öffentlichen Auftritt haben Prinzenpaare, Elferrat und Garden am Sonntag, 6. November. Diesen Tag hat die Faschingsgesellschaft für den Rathaussturm gewählt. Sie nimmt damit weiterhin Rücksicht auf den Kindergarten, der am 11. November traditionsgemäß den Martinszug abhält.

In seiner Vorschau nannte der Vorsitzende weitere Termine: 19. November Ost-Hammerleser Faschingszug in Parkstein, 29. Januar Faschingstanz "beim Scherm-Karl", 29. Januar bunter Nachmittag "beim Scherm-Karl", 28. Februar Kehraus im SCE-Heim.

In einer kurzen Rückschau befasste sich König mit dem Sommerfest und dankte für die dafür eingegangenen Spenden. Er berichtete zudem von der Mitgestaltung der Geburtstagsfeier von Ehrenpräsident Vinzenz Dachauer mit Spalierstehen und Bedienung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.