VdK sammelt Unterschriften, um Forderungen Nachdruck zu verleihen
„Menschenrecht Barrierefreiheit“

Kreisvorsitzender Josef Rewitzer (rechts), Ortsverbandsvorsitzender Klaus Lehl, Bürgermeister Peter Lehr (Dritter und Fünfter von rechts) sowie Kreisgeschäftsführer Siegmund Bergmann (Fünfter von links) machen sich stark für ein barrierefreies Deutschland. Bild: rn

"Es wird höchste Zeit für ein barrierefreies Deutschland! Unterstützen Sie uns." Mit diesem Appell wandte sich der Sozialverband VdK mit einem Informationspodium an die Eschenbacher.

Mit der Kampagne "Weg mit den Barrieren" macht sich der VdK stark für eine barrierefreie Gesellschaft. Der Ortsverband unterstützt die Aktion und stellte sich im Schatten der Rathausbäume mit diesem Anliegen Passanten. "Wohnungen und öffentliche Gebäude, Verkehrsmittel sowie alle privaten Güter und Dienstleistungen müssen endlich so gestaltet werden, dass sie für alle zugänglich sind", forderte Vorsitzender Klaus Lehl. In Gesprächen mit Interessierten, die sich mit ihren Einträgen in Unterschriftslisten den Forderungen anschlossen, hielt er einheitliche Vorgaben mit verbindlichen Fristen, Kontrollen und Sanktionen sowie eine entscheidende Förderung durch den Bund für unerlässlich.

Dass sich alles auszahlt und rechnet, davon zeigte sich Sigmund Bergmann überzeugt. "Nicht nur Menschen mit Behinderung profitieren, sondern auch Ältere, Kinder, Eltern und alle, die zeitweise in ihrer Mobilität eingeschränkt sind", argumentierte der Kreisgeschäftsführer. Investitionen kurbelten die Wirtschaft an. Allein die Vermeidung von Heimpflege spare Sozialausgaben in Milliardenhöhe ein.

Kreisvorsitzender Josef Rewitzer sprach vom "Menschenrecht Barrierefreiheit" und erinnerte daran, dass sich die Bundesrepublik mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet habe, geeignete Maßnahmen zu treffen. Rewitzer bedauerte, das Vorgaben oftmals nicht umgesetzt werden und in einigen Bereichen klare gesetzliche Regelungen sogar fehlen. Seine Forderung: "2016 ist Zeit zur Änderung!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.