Willi Renner feiert 95. Geburtstag
In Plauderlaune

Umgeben von vielen Gratulanten war Willi Renner an seinem 95. Geburtstag. Unser Bild zeigt den Jubilar (vorne, Mitte) mit Tochter Barbara Friedl (links daneben) und Urenkelin Sophie Friedl (rechts auf dem Sofa), Pfarrern, Bürgermeister, den Frauen der Seniorenbetreuung sowie Heimpersonal. Bild: rn

Ein Jubilar genoss am Dienstag im BRK-Seniorenheim die besondere Aufmerksamkeit von Personal, Bewohnern und Gästen: Willi Renner feierte 95. Geburtstag - mit hohem Besuch. Bürgermeister Peter Lehr sowie die Pfarrer Thomas Jeschner (Eschenbach) und Pater Adrian Kugler (für Kirchenthumbach) waren unter den Gratulanten.

Deren guten Wünschen für den plauderfreudigen Senior schlossen sich Gertraud Gerchau und Annemarie Prüschenk als Vertreter der Seniorenbetreuungen Kirchenthumbach und Schlammersdorf an.

Geboren wurde Willi Renner 1921 in Schlammersdorf. Als Zweitältester von acht Geschwistern wuchs er im landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern Josef und Anna, geborene Friedl, auf. Der Schulzeit in Schlammersdorf schlossen sich Arbeitsjahre in der Landwirtschaft an. Kriegseinsätze führten den jungen Fallschirmjäger nach Frankreich, Afrika und Italien.

Nebenerwerbslandwirt


Am 30. Dezember 1947 heiratete Willi Renner seine Katharina aus Ernstfeld und übernahm mit ihr den Hof der Schwiegereltern. Dort war er als Nebenerwerbslandwirt tätig. Arbeit fand er bei den Firmen Prüschenk in Kirchenthumbach, Himolla in Eschenbach und Empe/Novem in Vorbach.

Bereits seit zehn Jahren ist Willi Renner Witwer. Nach einigen Jahren bei Angehörigen in Kirchenthumbach zog er im Dezember vergangenen Jahres ins BRK-Seniorenheim Eschenbach. Neben Heimleiterin Manuela Schusser und dem Stationspersonal gratulierten vier Kinder, neun Enkel und sechs Urenkel ihrem Familiensenior.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.