Ministranten zwei Tage in München unterwegs
Weg mit Maria

Die Ministranten erkundeten mit Begleiterinnen München. Bild: gz
Freizeit
Eslarn
16.05.2017
45
0

(gz) Zum 100. Jahrestag der Ernennung der heiligen Maria zur Schirmherrin Bayerns feierten die Katholiken der sieben bayerischen Diözesen auf den Münchner Marienplatz ihre Landespatronin mit einer Sternenwallfahrt. In den Kreis der vielen Tausend Katholiken mischte sich auch eine Abordnung der Ministranten aus Eslarn, die mit Begleitern zu Ehren der Patrona Bavariae zu einem zweitägigen Aufenthalt nach München gereist waren.

Der "Weg mit Maria" führte von der zur Ehren der Gottesmutter geweihten Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Eslarn zur Mariensäule in München. Die Messdiener waren mit dem Zug in die Landeshauptstadt gefahren. Noch am Freitag standen eine Maiandacht, Workshop, Kino und Fackelshow auf dem Programm. Die Jugendlichen um Oberministrant Peter Hummer erlebten beim Besuch einer Jugenddisco unvergessene Stunden. Am Samstagvormittag unternahmen einige eine Stadtbesichtigung. Am Nachmittag zogen die 800 Ministranten aus den bayerischen Bistümern mit weiteren 7000 Gläubigen sternförmig zur Mariensäule am Marienplatz. Die Begleiterinnen Inge Werner und Diana Schaller lobten die Disziplin ihrer Schützlinge.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.