Naturparkland, Oberpfälzer Wald und Geschichtspark bei Freizeit, Touristik & Garten
Die Region in Halle 9

Zoiglprobe auf der Messe mit Rudi Gruber (Tourismusbüro Stadt Vohenstrauß), Reinhold Zapf (Tourismuszentrum Neustadt/WN) und Gaby Buchbinder (Tourismusinfo Markt Eslarn, von links). Bild:buc
Freizeit
Eslarn
28.02.2016
107
0

Eslarn/Nürnberg. Noch bis Sonntag dauert die Messe Freizeit, Touristik & Garten in Nürnberg. Im Rahmen der Sonderpräsentation zur Goldenen Straße beteiligt sich die Tourismusgemeinschaft Naturparkland in Kooperation mit dem Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, dem Stiftland und dem Geschichtspark Bärnau-Tachov an dieser Schau.

Abwechselnd betreuen die Touristiker aus Eslarn, Vohenstrauß, Flossenbürg, Waldthurn, Floß, Waidhaus, Pleystein und Moosbach den Stand in Halle 9. Unterstützt werden die Teams von Janina Landstorfer von der Geschäftsstelle des Naturparklandes. Begeistert zeigen sich die zahlreichen Besucher vom touristischen Angebot und der fundierten Beratung.

"Goldene Straße"


Nicht nur der große historische Handelswagen aus dem Geschichtspark weckt die Neugier, auch die druckfrisch aufgelegte Informationskarte "Goldene Straße" findet reißenden Absatz. Diese über Jahrhunderte wichtigste Verbindung zwischen Böhmen und Bayern, die Nürnberg und Prag verbindet, war seit dem Mittelalter der wichtigste Handelsweg zwischen den beiden Städten.

Dieser Prospekt zeigt eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die an dieser Straße liegen und machen auf das Entdecken Lust. Großen Anklang findet auch der Probierausschank des Eslarner Rebhuhnzoigls, der den Besuchern bestens mundet. Und ob ein Glücklicher beim Goldwaschen, das Karl Ochantel aus Vohenstrauß präsentiert, fündig wird, ist noch nicht bekannt. Bis zum Sonntag dürften bestimmt um die 100 000 Besucher auf der Freizeitmesse erwartet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.