Eslarn: Neue Wohn- und Pflegeeinrichtung füllt sich
Die Ersten sind da

Die ersten Bewohner der Wohn- und Pflegeeinrichtung sind Margaretha Reindl (links) und Siegfried Bösl (rechts). Bild: gz
Kultur
Eslarn
05.01.2015
156
0

Mit dem 87-jährigen Eslarner Siegfried Bösl und der 78-jährigen Margaretha Reindl aus Schönsee konnte Geschäftsführerin Maria Klug mit Tochter Marion und dem Pflegepersonal am ersten Tag des neuen Jahres die ersten Bewohner der Wohn- und Pflegeeinrichtung begrüßen. Bürgermeister Reiner Gäbl lobte das Projekt am Tillyplatz.

Bösl zog vom Seniorenheim in Waidhaus und Margaretha Reindl von Schönsee aus nach Eslarn. "Daham is daham" kommentierte der 87-Jährige die Ankunft. Die Angehörigen sind von den Zimmern sehr beeindruckt. Die Einrichtung sei für Eslarn eine Aufwertung, sagte Bürgermeister Gäbl. Laut Marion Klug gebe es auf den drei Ebenen insgesamt 36 Einzelzimmer, für Ehepaare vier Doppelzimmer und vier Einheiten für das betreute Wohnen. Die einzelnen Bereiche sind farblich nach den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde eingeteilt. Es gibt allerhand Annehmlichkeiten wie Fußpflege, Friseur oder Physiotherapie.

Keine Altenpflege nach herkömmlicher Art

Die Betreiber gehen nach den neuen wissenschaftlichen Ergebnissen von keiner stationären Altenpflege nach herkömmlicher Art, sondern von einem organisierten und individuellen Zusammenleben in kleinen familiären Pflegewohngruppen aus. In den kommenden Tagen werden laut Geschäftsführerin Maria Klug weitere Bewohner einziehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.