Komposition des Eslarners Stefan Karl auf neuer CD
„Meine Oberpfalz“

Kultur
Eslarn
13.04.2016
66
0

Im Schwandorfer Kreisverband des Nordbayerischen Musikbunds (NBMB) haben vier Blaskapellen eine neue CD mit dem Titel "Tausend Takte Blasmusik" aufgenommen. Der Eslarner Diplommusiker Stefan Karl komponierte als Hommage an seine Heimat dazu den Marsch "Meine Oberpfalz".

"Es war ein persönliches Verlangen, etwas Spezielles für die Heimat zu schreiben", sagt Karl. Diese Liebe zur gesamten Oberpfalz umschreibt der Eslarner so: "Gruß an die Heimat, ich bin stolz auf meine Oberpfalz, all die grünen weiten Wälder und die klaren blauen Seen. Muss ich in die Ferne, bleibt mein Herz bei dir zurück, meine Oberpfalz, du mein Heimatland, nur Daheim find ich mein Glück."

Auf dem Tonträger sind die Neukomposition von Karl sowie weitere Titel der Blaskapellen aus Teunz und Weiding, der Neukirchner Blasmusik und der Musikkapelle Schwarzenfeld zu hören. Der Eslarner ist seit rund zehn Jahren als Dirigent mit der Blaskapelle Teunz verbunden. Die vier Ensembles trugen jede für sich zum Gelingen der Neuaufnahmen bei.

Die Scheibe wird beim bayerisch-böhmischen Kreismusikkonzert des NBMB am Sonntag, 17. April, ab 19 Uhr in Schwarzenfeld vorgestellt. Den Abend organisiert die dortige Musikkapelle im Saal des Restaurants Miesberg. Erwartet werden 120 Musiker, die ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm bieten. Der Eintritt kostet 5 Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei.

Die Schirmherrschaft hat der Landrat des Landkreises Schwandorf, Thomas Ebeling, übernommen. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Kreisdirigent Anton Lottner. Der Erlös des Konzerts kommt der Jugendausbildung des Kreisverbands zugute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.