13-Jähriger zielt bei der Marktmeisterschaft am besten - Viele Besucher beim Sommernachtsfest ...
Ulli Bauer bester Armbrustschütze

Schützenmeister Florian Wild (links) gratulierte mit den Schießleitern Christian Wild (Zweiter von links), Manfred Dobmeier (Vierter von links) und Tobias Brenner (rechts) dem Marktmeister Ulli Bauer, Zweitplatzierten Johannes Gleißner und dem Dritten Thomas Grießl (von links) zum Erfolg. Am Backofen boten Daniel Biermeier und Robert Brenner Pizzen. Bild: gz
Lokales
Eslarn
16.07.2015
17
0
Die dritte Marktmeisterschaft im Armbrustschießen und das Sommernachtsfest "La dolce vita" waren für die Schützengesellschaft (SG) "Hubertus" ein riesiger Erfolg. Am sportlichen Wettbewerb beteiligten sich 44 Armbrustschützen, und auch das Fest genossen sehr viele Besucher.

Verlegung der Fete

Die Verlegung von der Parkanlage am Rathaus, wo die letzten beiden Sommerfeste über die Bühne gegangen waren, zum Festplatz am Kommunbrauhaus war für die SG die richtige Entscheidung. Am Grill und an den Verkaufstheken herrschte emsiges Treiben.

In einem separaten Winkel, abseits vom Trubel, war die Schießanlage aufgebaut. Die 44 Teilnehmer konnten dort mit einer kleinen Armbrust auf ein abgebildetes Wildschwein schießen. Sie zielten aus einer Entfernung von rund acht Metern und brachten es auf 316 Versuche, 13 mehr als im Vorjahr.

Die Aufsicht übernahmen Christian Wild, Manfred Dobmeier und Tobias Brenner. "Die Abstände der ersten vier Plätze lagen nur vier Millimeter auseinander", informierte Schützenmeister Fabian Wild. Den besten Schuss gab der 13-jährige Ulli Bauer ab. Er darf sich Marktmeister 2015 nennen. Der Lohn war ein Pizzagutschein im Wert von 20 Euro vom Bürgermeister Reiner Gäbl. Lediglich einen Millimeter trennte den Zweitplatzierten Johannes Gleißner vom Sieg. Dem Vize-Marktmeister gratulierte zweiter Bürgermeister Georg Zierer mit einem Pizza-Gutschein im Wert von 15 Euro. Wiederum mit hauchdünnen Abstand folgte Thomas Grießl auf dem dritten Platz. Der Sohn des Zoiglwirts durfte sich über einem 10-Euro-Pizzagutschein vom dritten Bürgermeister Josef Illing freuen. Den vierten Rang teilten sich Matthias Brenner vom Ortsteil Steinboß und Georg Bauer (Hausname "Schlaffer").

Pizzabäcker hat Geburtstag

Der sportliche Wettbewerb mündete am Kommunbrauhaus bei herrlichem Wetter in dem Sommernachtsfest, bei dem die "Zs" spielten. Die Musiker Philipp Bauriedl aus Waidhaus sowie Marina und Reinhard Zilk aus Schönsee sorgten für kurzweilige Stunden. Wild freute sich mit seinem Team über voll besetzte Bänke.

Stellvertreter Daniel Biermeier war als Pizzabäcker aktiv und feierte mit ehrenamtlicher Arbeit seinen 24. Geburtstag. Im Backteam waren auch Silvia Karl, Julia Brenner, Jasmin Härtl, Christoph Bauer, Christian Messer und Robert Brenner. Nicht weniger Andrang herrschte an der Schenke, am Grill und an der Spüle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.