2000 Gäste feiern - Band macht Stimmung wie in den Münchener Festzelten
Oktoberfest in der Oberpfalz

Die Stimmungsband "Münchner Gschichten" und die zahlreichen Gäste rockten das Heimatfestzelt. Bild: gz
Lokales
Eslarn
09.08.2015
9
0

Die "Münchner G'schichten" brachten das Oktoberfest von München nach Eslarn und brachen dabei alle Rekorde. Das Festzelt war am Freitag brechend voll und es schien an diesem Abend nur die Farben blau und orange zu geben.

Den "Tag der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß" führte die Partyband zu einem großen Erfolg. Im Festzelt sorgten die über 2000 Gäste für Stimmung. Festwirt "Gschrei" meldete guten Absatz und in der Bar boten die Barkeeper Cocktails, geschüttelt oder gerührt.

"Der Berg ruft"

Nach dem Motto "Der Berg ruft" hatte der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Vohenstrauß/Neustadt, Direktor Karl Völkl, alle umliegenden Filialen eingeladen, sich am Heimatfestabend zu beteiligen. Die vom Oktoberfest bekannte Band "Münchner G'schichten" gastierte zum ersten Mal in Eslarn und bereicherte mit rockig fetzigem und authentischem Sound das Fest.

Die im In- und Ausland stets ausgebuchte und begehrte Stimmungsband war ein Glückstreffer. Die Dame im dunkelblauen Dirndl und die sechs Jungs in Lederhosen lieferten einen super Auftritt. Als echter Münchener und leidenschaftlicher Entertainer ist Sänger Tom das Urgestein der Band. Ihn stützte Sängerin Angie und die Instrumentalisten Sascha, Andi, Kalle, Flo und Manuel zogen mit Akkordeon, Gitarre, Keyboard, Bass und Schlagzeug alle Register.

Passend zum Sound umrahmte eine professionelle Lichttechnik das Repertoire. Im voll besetzten Bierzelt wurde geklatscht, getanzt und gefeiert. Allen voran standen die Festdamen und Festburschen im Rampenlicht und animierten die Gäste.

Bürgermeister als Vortänzer

Selbst Bürgermeister Reiner Gäbl ließ sich von der Partylaune anstecken und stellte sich als "Vortänzer" an die Spitze der Truppe. Die Musiker spielten bei heißen Temperaturen bis nach Mitternacht und auch das Publikum machte unermüdlich mit.

Wie an den vergangenen Festtagen meldete das Festteam wiederholt einen tollen Umsatz. Die Bedienungen marschierten den ganzen Abend mit jeweils acht Masskrügen in den Händen von Tisch zu Tisch. Festleiter Georg Zierer saß abseits des Trubels auf und genoss den Abend.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.