Anna Reindl (75) vor allem im OVW sehr engagiert
Beliebte Eslarnerin

Zum 75. Geburtstag von Anna Reindl (Mitte) gratulierten neben Ehemann Siegfried (Zweiter von rechts) OWV-Vorsitzender Josef Frischmann und Anneliese Kleber (von links) sowie Rosemarie Frischmann (rechts). Bild: gz
Lokales
Eslarn
10.10.2014
0
0
Den 75. Geburtstag von Anna Reindl nahm OWV-Vorsitzender Josef Frischmann mit einer Abordnung der Frauengruppe zum Anlass, um dem Ehrenmitglied alles Gute, vor allem Gesundheit, zu wünschen und für 42 Jahre Treue zu danken. Die beliebte Eslarnerin stammt aus der Unternehmerfamilie Utz aus Schönsee und ist seit 50 Jahren mit Siegfried Reindl verheiratet. Das Holzsägewerk der Familie Reindl stärkte Jahrzehnte die heimische Wirtschaft und gab vielen eine Arbeit.

Am 20. Juni 1972 trat das Ehepaar dem OWV bei. Für Anna Reindl gilt bis heute die Devise "erst die Arbeit, dann das Vergnügen". Diese Schaffenskraft in ihrem Leben gilt auch als Hausfrau, Mutter und Unternehmerin, aber auch im Vereinsleben. Von 1984 bis 2002 war sie Vorsitzende der OWV-Frauengruppe. Gleichzeitig unterstützte Reindl von 1986 bis 2006 als Beisitzerin die Arbeiten im Vereinsausschuss. Das Engagement würdigte der OWV 1986 mit der Verdienstnadel in Silber und 1990 in Gold. Höhepunkte waren 1998 die Auszeichnung mit dem Ehrenbrief und 2010 die Ernennung zum Ehrenmitglied.

Als Zeichen des Danks und der Anerkennung überreichte Frischmann im Namen des OWV einen Geschenkkorb. Rosemarie Frischmann und Anneliese Kleber gratulierten für die Frauengruppe mit einem Blumenstock. Dem Gratulantenreigen schlossen sich der TSV, in dem Reindl fast 50 Jahre ist, und der Katholische Frauenbund an, dem sie über 40 Jahre die Treue hält. Auch zweiter Bürgermeister Georg Zierer wünschte alles Gute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.