Bass-Bariton Elias Wolf aus Bamberg und der Eslarner Sven Biermeier überzeugen 200 Zuhörer
Klassisches zum Heimatfest

Elias Wolf und Pianist Sven Biermeier sangen und spielten sich in die Herzen der Zuhörer. Bild: gz
Lokales
Eslarn
07.08.2015
36
0
Ein Höhepunkt des Heimatfests war am Mittwoch das klassische Konzert mit sechs Kompositionen von Ludwig van Beethoven und acht von Franz Schubert in der Schulturnhalle. Der Bass-Bariton Elias Wolf aus Bamberg und der Eslarner Sven Biermeier am Klavier begeisterten das Publikum.

Förderpreis gewonnen

Dass beide zu aufstrebenden Nachwuchstalenten gehören, bewiesen sie im Dezember 2012 mit dem Gewinn des Förderpreises des Armin-Knab-Wettbewerbs und bestätigten dies vor einer stattlichen Kulisse auch beim Konzertabend in Eslarn. Bereits bei der Festsitzung zeigte Biermeier am Klavier sein Können. Am Mittwoch trat er mit Wolf vor knapp 200 Besuchern ins Rampenlicht.

Seit 2012 sind Wolf und Biermeier ein festes Duo. Sie studieren seit Oktober 2013 in der Liedklasse von Professor Gerold Huber. Am Mittwochabend zeigten die beiden Musiker unter anderem "An die ferne Geliebte", eines der ersten Werke von Beethoven. "Wir haben für sie ein vielseitiges Programm mit traurigen, aber auch heiteren Liedern ausgewählt", begrüßt Wolf die Zuhörer.

Zu Beginn standen Werke wie "Wonne der Wehmut", "Andenken" und das "Abendlied unterem gestirnten Himmel". Nach einer Pause folgte eine Auswahl aus Schwanengesang D 975 von Franz Schubert. Wolf meistere in Begleitung von Biermeier schwierigste Passagen. Im Repertoire hatten beide unter anderen "Liebesbotschaft", "Abschied" und das "Fischermädchen" von Schubert.

Der krönende Abschluss war Schuberts Komposition für Piano und Gesang "Taubenpost". Die Musikfreunde waren über eine derart klassische Darbietung und musikalische Leistung der beiden Jungmusiker mächtig beeindruckt und spendeten langanhaltenden Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.