Carmen Floss verabschiedet - Silvia Karl neue Lotsin
"Unfallfreie Bilanz"

Bürgermeister Reiner Gäbl, Inspektionschef Martin Zehent, zweiter Verkehrswacht-Vorsitzender Gerhard Piehler, Vorsitzender Hans Messer und Polizeihauptkommissar Bernhard Dobmayer (von rechts) und Sprecherin Doris Wild begrüßten die neue Elternlotsin Silvia Karl und dankten Carmen Floß für ihren erfolgreichen Einsatz (vorne, von links). Bild: gz
Lokales
Eslarn
13.12.2014
6
0
Beim Jahrestreffen der Elternlotsen im Gasthaus "Stofferl" wurde Silvia Karl als neue Elternlotsin begrüßt und Carmen Floss nach sechs Jahren verabschiedet. Karl hatte bereits einmal das Ehrenamt inne und kennt den Job sehr gut.

Für Verkehrserzieher Bernhard Dobmayer von der Inspektion Vohenstrauß ist das Ehrenamt sehr wichtig, da die Polizei personell die Aufgabe der Verkehrsüberwachung in den Orten nicht mehr übernehmen könne. Da Karl keine eigenen Kinder an der Schule habe, sei die Bereitschaft besonders anerkennenswert. Sie erhielt ein Geschenk.

Ein besonderer Dank ging zudem an Doris Wild, die sich seit 18 Jahren als Antriebsfeder um die Belange der Elternlotsen bemüht. Neben ihrem Lotsendienst übernimmt Wild die Einteilung, knüpft Kontakte zu den Behörden und organisiert Veranstaltungen. Auch der Leiter der Polizeiinspektion Vohenstrauß, Martin Zehent, dankte den Frauen für das Engagement. "Die unfallfreie Bilanz auf dem Schulweg sei alleine ein Verdienst der Elternlotsen", stellte der Polizeichef fest. "Die Lotsen leisten einen wesentlichen Beitrag für die Schulwegsicherung", ergänzte Vorsitzender Hans Messer von der Verkehrswacht.

Das Jahr ohne Schulwegunfall sei ein Verdienst aller Elterlotsen, erklärte Bürgermeister Reiner Gäbl. Die Einrichtung der Elternlotsen hält Gäbl für wichtig und erforderlich, was auch die ermittelten Verkehrszahlen der Staatsstraße belegen.

Dem Dank für den uneigennützigen Einsatz schloss sich zweiter Vorsitzender Gerhard Piehler von der Verkehrswacht an. Im Namen der Elternlotsen dankte Sprecherin Doris Wild allen für die lobenden Worte und für die Einladung zu einem kostenlosen Essen im Gasthaus "Stofferl".
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.