Dreitägiges Zeltlager des Schützenvereins 1884 - Vorsitzender spendiert Zelt
Teamgeist entfachen

Am Feuer rösteten die Jungschützen ihre Stockbrote und entspannten sich auf den Bänken und Liegen. Bild: gz
Lokales
Eslarn
28.08.2015
4
0
Der Nachwuchs des Schützenvereins 1884 traf sich am idyllischen Badeweiher in Tröbes zu einem dreitägigen Zeltlager. Dabei tauschten sie die Sportart Schießen mit Schwimmen und Fußball. Durch die überraschende Spende eines Zeltes durch Vorsitzenden Eddy Hüllenhütter konnten die Jugendlichen zum Vereinszelt ein weiteres Zelt aufbauen.

Eine perfekte Organisation garantierten der Jugendleiter Alexander Schmucker, Stellvertreter Michael Frischmann und einige Schützenmitglieder. Die Mädchen und Buben vergnügten sich an den heißen Sommertagen im kühlen Badeweiher und verbrachten am Lagerfeuer die lauen Nächte. Über dem offenen Feuer rösteten sie Stockbrote und legten Fleisch auf den Grill.

Am drauffolgenden Tag gab es vom "Alis'n" Leberkäse aus heimischer Produktion und am Nachmittag nach einem kleinen Fußballspiel eine Abkühlung im Badesee. Auch an den übrigen Tagen war für die Verpflegung bestens gesorgt.

Mit dem Zeltlager förderten die Jugendleiter den Teamgeist und die Kameradschaft. Dass der Schützenverein auf dem richtigen Weg ist, bestätigen die sehr guten Schießleistungen, aber auch die guten Platzierungen und der hervorragende Zusammenhalt. Schmucker erinnert ans Ferienprogramm am Samstag, 29. August, ab 14 Uhr im Schützenhaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.