Frieden, Freiheit und Unabhängigkeit beim Volkstrauertag im Mittelpunkt

Frieden, Freiheit und Unabhängigkeit beim Volkstrauertag im Mittelpunkt (gz) Am Volkstrauertag gedachten Vertreter der Markt- und Pfarrgemeinde, Soldaten der Patenkompanie 1./122, Vereine und die Bevölkerung in der Pfarrkirche und am Kriegerehrenmal der Opfer der beiden Weltkriege sowie der Toten, Vermissten und Vertriebenen dieser Welt. Im Gottesdienst wies Pfarrer Erwin Bauer darauf hin, dass die aufkeimenden Unruhen nur mit der Liebe Gottes bekämpft werden können. Im Anschluss an die Messe führte das
Lokales
Eslarn
18.11.2014
28
0
Am Volkstrauertag gedachten Vertreter der Markt- und Pfarrgemeinde, Soldaten der Patenkompanie 1./122, Vereine und die Bevölkerung in der Pfarrkirche und am Kriegerehrenmal der Opfer der beiden Weltkriege sowie der Toten, Vermissten und Vertriebenen dieser Welt. Im Gottesdienst wies Pfarrer Erwin Bauer darauf hin, dass die aufkeimenden Unruhen nur mit der Liebe Gottes bekämpft werden können. Im Anschluss an die Messe führte das Eslarner Bläser-Ensemble unter Leitung von Diplom-Musiker Stefan Karl den Gedenkzug unter dem Kommando von Günther Hummer vom Krieger- und Soldatenverein zum Ehrenmal. Dort erinnerte Bürgermeister Reiner Gäbl an ein besonderes Jahr hinsichtlich der Wiedervereinigung Deutschlands und der sanften Revolutionen in Tschechien und weiteren Ostblockstaaten vor 25 Jahren. "Andererseits kann ich mich kaum an Zeiten erinnern, in denen so viel Hass, Gewalt, Vertreibung und Krieg herrschen auf dieser Welt als gerade jetzt." So bringe der Krieg in Irak, Syrien und in der Ukraine, egal wo auf dieser Welt, nichts als Leid. Die Wichtigkeit des Friedens, der Freiheit und Unabhängigkeit sowie die notwendige völkerübergreifende Unterstützung und Solidarität stellte Oberleutnant Felix Springer vom Panzergrenadierbataillon 1./122 aus Oberviechtach in den Vordergrund. Gäbl und Springer legten abschließend am Ehrenmal je einen Kranz nieder. Bild: gz
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.