Heimatverein "Eisendorf und Umgebung": Josef Hoffmann tritt nach über 20 Jahren zurück
Waldemar Hansl neuer Ortsbetreuer

Waldemar Hansl (links) führt künftig den Heimatverein "Eisendorf und Umgebung". Im zur Seite stehen Stellvertreter Karl Zeug, der ehemalige Ortsbetreuer Josef Hoffmann, Kassier Ulli Hoffmann und Otto Wilka (von links). Bild: gz
Lokales
Eslarn
09.07.2015
15
0
Der langjährige Kapitän des Heimatvereins "Eisendorf und Umgebung", Josef Hoffmann, verließ aus gesundheitlichen Gründen nach über 20 Jahren die Kommandobrücke und übergab im Café Karl den Vorsitz an Schriftführer Waldemar Hansl. Mit der Lokalwahl beim "Boderbecken", wo 1993 die Gründung stattfand, kehrte der Heimatverein auch mit den Mitgliederversammlung zu den Wurzeln zurück.

"Die Mitglieder im Ortsverein werden immer weniger, aber unsere Heimat und unsere Landsleute werden wir nicht vergessen." Diesen Spruch richtete Hoffmann bereits in den Gründerjahren an die Mitglieder, aber jetzt auch an deren Nachkommen und an die Eslarner. Seinen Rückzug aus der Vereinsführung begründete er mit seinem Alter und gesundheitlichen Problemen. "Waldemar hat mich in den letzten Jahren bestens unterstützt und kann als Ortsansässiger die Geschäfte leichter führen", begründete der 80-Jährige seinen Nachfolgervorschlag.

Auch die 30 Teilnehmer wählten Hansl einstimmig zum Ortsbetreuer. Die Ämter des Schriftführers und des Fahnenträgers wird der neue Vorsitzende weiterhin ausführen. Zweiter Vorsitzender bleibt Karl Zeug. Die Kassengeschäfte führt weiterhin Ulli Hoffmann. Hansl dankte seinem Vorgänger für die Arbeit. Hoffmann versprach, dem Verein weiter mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.