Hölzl kehrt zurück

Der stellvertretende Gauschützenmeister Josef Bäumler (vorne, von links) gratulierte Kassier Michael Reindl, Schützenmeister Eddy Hüllenhütter, Stellvertreter Matthias Hölzl und Schriftführer Dominik Brenner zur Wahl. Bild: gz
Lokales
Eslarn
02.04.2015
13
0

Noch vor einigen Wochen musste der Schützenverein 1884 seine Neuwahlen ergebnislos abbrechen. Es fand sich kein zweiter Vorsitzender. Den Posten übernimmt nun ein alter Bekannter.

In der außerordentlichen Mitgliederversammlung stärkte der bisherige Schützenmeister Matthias Hölzl den vor einigen Wochen bereits gewählten Vorsitzenden Eddy Hüllenhütter. Hölzl erklärte sich bereit, als zweiter Vorsitzender zu kandidieren.

Die Vereinsgeschäfte des Schützenvereins führte in den vergangenen Wochen kommissarisch die schon entlastete Vorstandschaft. Bereits im Vorfeld hatte Hölzl die Mitglieder auf die brisante Lage hingewiesen und sich gemeinsam mit Mitgliedern um geeignete Kandidaten bemüht. "Es geht um den Fortbestand und die Zukunft des Schützenvereins", erklärte er. Bei der Versammlung im Gasthaus "Alisn" ermunterte auch stellvertretender Gauschützenmeister und Wahlleiter Josef Bäumler aus Döllnitz die Mitglieder, Verantwortung zu übernehmen.

Da sich trotz der Bemühungen für das Amt des zweiten Vorsitzenden bis zur Versammlung niemand zur Verfügung stellte, trat überraschend Hölzl an. "Ich bin leidenschaftlicher Sportschütze und möchte meinen Verein nicht im Stich lassen", begründete er seine Meinungsänderung. Noch in der vergangenen Versammlung kündigte Hölzl an, kürzertreten zu wollen und für ein Führungsamt nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Nach den Neuwahlen waren nicht nur die Schützen, sondern auch stellvertretender Gauschützenmeister Bäumler vom Sportschützengrenzgau erleichtert: "Der Schützenverein ist wieder auf dem richtigen Weg." (Neuwahlen)

Einhellig stimmten die Mitglieder den vorgetragenen Satzungsänderungen zu. Nach den Hinweisen der zuständigen Behörden mussten einige Passagen in der Vereinssatzung redaktionell korrigiert werden. Sportleiter Florian Frischholz wies darauf hin, dass der Verein eine Sammelbestellung für neue Hemden und Krawatten durchführen werde.

Miteinander reden

"Ich wünsche mir von den Mitgliedern weiterhin den gezeigten Zusammenhalt", sagte der Schützenmeister und lobte seinen Vorgänger. Hölzl habe den Verein "durch Wind und Wogen sicher geleitet". Abschließend bat Hüllenhütter um Unterstützung und Aufrichtigkeit: "Redet miteinander, wenn euch etwas bedrückt, denn nur dann können Unklarheiten beseitigt werden."
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.