"Hubertus"-Schützen verwandeln Bauriedlsaal für Faschingsball in historische Festung
"Holde Maid und Rittersleit"

Die Mitglieder der Schützengesellschaft wandeln den Bauriedlsaal derzeit in die Hubertusburg um. Bild: gz
Lokales
Eslarn
03.02.2015
5
0
Die "Hubertus"-Schützen bereiten sich seit Weihnachten unter Regie von Christoph Bauer und Jasmin Härtl auf ihren Faschingsball vor. Die Dekoration soll so nahe wie möglich dem Motto "Holde Maid und Rittersleit" entsprechen. Bisher mussten die Mitglieder bis zu 200 Stunden für die Vorbereitung aufwenden. Die Organisatoren wollen den Gästen eine mittelalterliche Umgebung bieten.

Der Bauriedlsaal wird daher bis Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr in die "Hubertusfestung zu Eslarn" umgewandelt. Von den Wänden blicken ehemalige Ritter von Stöckl zu Eslarn und edle Herrn in Ritterrüstung auf ihr aufgebrachtes Volk herab. Jedes Vorstandsmitglied durfte für seine Getreuen ein eigenes mittelalterliches Schild entwerfen und ihre jeweiligen Standeszeichen an der Schilderwand veröffentlichen.

Die Top-Band "CC-Pop" bekommt auf der Bühne einen eigenen erhobenen Burgtrakt zugewiesen und garantiert mit Rock und Oldies beste Stimmung im königlichen Saal. Die Musiker werden den Rittern und ihren Burgfräuleins reichlich Gelegenheit zum Tanzen bieten. Die edlen Damen und Herren der "Hubertus"-Runde tischen reichlich flüssige Kost, kulinarische Henkersmahlzeiten sowie selbst gemachten Met auf. Auch eine "Folterkammer-Schnapsbar" hat geöffnet.

Für Begeisterung sorgen die Auftritte der "Tänzer der Tafelrunde" und der "Tännesberger Fanfarengruppe". "Kehret ein und genießet die mittelalterliche Aufmachung in der Hubertusburg zu Eslarn", freuen sich die Verantwortlichen schon auf viele Besucher. Einlass ist um 19 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.