Idyllisches Badeparadies

Viele Badegäste des Atzmannsees suchten bei der Hitze in den vergangenen Tagen unter den schattenspendenden Birken Schutz. Die Jugendlichen hatten auf dem Sprungbrett ihren Spaß. Bild: gz
Lokales
Eslarn
28.07.2015
2
0

Das schwülheiße Sommerwetter mit über 30 Grad zog im Juni und Juli täglich rund 50 Badegäste zum Atzmannsee. Die sieben Hektar große Freizeitanlage bietet reichlich Platz zum Faulenzen oder für sportliche Aktivitäten.

Der See wird mehrmals im Jahr vom Gesundheitsamt überprüft. "Es gab noch keine mikrobiologische Werte, die das Baden verboten hätten" stellte Geschäftsführer Georg Würfl von der Marktgemeinde fest. Die Fachbehörde bescheinigte erst vor Kurzem: "Zum Baden geeignet." Ergebnisse von Messungen lagen deutlich unterhalb der Grenz- und Richtwerte.

Freier Eintritt

Nicht nur der Verwaltungschef der Gemeinde gönnt sich am und im herrlichen Badeparadies zum Dienstende eine Abkühlung, sondern auch Familien mit Kindern, Einheimische und Urlauber. So tummelten sich auf der großzügig angelegten Liegewiese bei freiem Eintritt an Wochenenden jeweils über 50 Badegäste und genossen die südländischen Temperaturen. Für die weniger geübten Schwimmer gibt es am Westufer einen abgegrenzten flachen Teil, wo Eltern mit ihren kleineren Kindern ungestört und vor allem ungefährlich planschen können.

Durch die Treppen gelangen kleine und größere Badefreunde bequem ins Wasser. Einige Jugendliche toben sich im nördlichen Bereich am Sprungbrett aus und genießen den puren Badespaß. Andere suchen dagegen unter den Bäumen schattige Plätze zum Ausspannen. Die Seegröße bietet neben Schwimmen auch ideale Bedingungen zu gemütlichen Schlauchbootfahrten. Die große Liegewiese eignet sich hervorragend zum Ausspannen, Sporttreiben und Zelten. Eine Minigolfanlage direkt an der Liegewiese und Wandermöglichkeiten rund um das Waldgebiet ergänzen das Angebot.

Aktives Vereinsleben herrscht zudem auf den Tennisplätzen des Tennisclubs und an der Sommerstockbahn der Eisstockfreunde. Im hinteren Bereich der Anlage befindet sich ein Grillplatz, wo Naturfreunde nach einer erforderlichen Voranmeldung ihre Zelte aufschlagen und einige Tage ausspannen können. Während des Heimatfests wird das Gelände als Festplatz genutzt, so dass Zelt- und Wohnwagenfreunde sich gedulden müssen.

Aufwertung geplant

In den kommenden Jahren soll die Badelandschaft mit weiteren Spielemöglichkeiten ausgestattet und aufgewertet werden. Dazu wurden im Haushalt bereits finanzielle Mittel eingestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.