Legende des heiligen Martin im Mittelpunkt des Filmnachmittags

Lokales
Eslarn
08.11.2014
1
0
Der erste Filmnachmittag im Pfarrheim mit Pfarrer Erwin Bauer hat den 20 Mädchen und Buben sehr gut gefallen. "Ich möchte den Kindern in unregelmäßigen Abständen katechesische und unterhaltsame, aber auch lehrreiche Kinderfilme zeigen." Die Geschichte des heiligen Martin stand im Mittelpunkt. Ein Animationsfilm aus der "Sendung mit der Maus" erzählte die Geschichte des Heiligen aus der Sicht einer kleinen Gans. Die kleinen Zuschauer vertieften sich in die spannend dargestellte Handlung, so dass sie ihren Freunden am Martinstag sicherlich einiges zu erzählen haben. Mit Biografie, Geschichten, Festen und Bräuchen rund um den Martinstag hörten die Kinder zugleich vieles über Nächstenliebe, teilen, schenken und helfen. Lehrreich war zudem der Streifen "Wie kommt Wechselstrom aus der Steckdose". Der dritte Kurzfilm "Wie leben blinde Menschen" schilderte auf sensible Art den abenteuerliche Alltag blinder Menschen. Die Kurzfilme vermittelten einiges an Basiswissen zu bestimmten Themen und eigneten sich bestens zur Kinder- und Jugendarbeit in der Pfarrei. Abschließend versprach Pfarrer Bauer weitere Filmnachmittage. Bild: gz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurzfilm (568)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.