Lehrgangs-Modul für Feuerwehrkräfte
Richtig Verhalten

Das Verhalten an der Einsatzstelle übten 20 Feuerwehrleute. Sowohl der Bürgermeister als auch die Feuerwehrführung sprachen von einem guten Ausbildungsstand. Bild: gz
Lokales
Eslarn
17.03.2015
41
0
20 Feuerwehrleute (4 Frauen und 16 Männer) aus Eslarn, Tröbes und Pfrentsch beteiligten sich am Lehrgangs-Modul "Verhalten an der Einsatzstelle". Es kam auf das richtige Verhalten bei Gefahrgutunfällen, bei der Verkehrsabsicherung und beim Bergen von Verletzten an.

Der Ausbildungsleiter, Kreisbrandmeister (KBM) Markus Kindl von der Feuerwehr Oberlind, wies auf die Wichtigkeit des neu gestalteten Lehrgangs für alle Aktiven bei den Feuerwehren hin. Er hob vor allem den freiwilligen und unentgeltlichen Einsatz der Übungsleiter, Prüfer und Prüflinge hervor. Die Mitglieder der Feuerwehr opferten nicht nur ehrenamtlich ihre Freizeit, sondern seien durch die zahlreichen Privatfahrten zu den Übungsorten zusätzlich finanziell belastet. "Ein Ausgleich wäre wünschenswert", sagte Kindl.

Im Feuerwehrbereich Ost kümmern sich insgesamt 30 Ausbilder um Schulungen, Übungen und Prüfungen. Zur Bewältigung der sieben Stationen beim Modul "Verhalten an der Einsatzstelle" zeichneten in Eslarn die Ausbilder Kindl, Heinrich Rewitzer, Harald Dirnberger, Wolfgang Gollwitzer, Benjamin Janker und Konrad Schatz von verschiedenen Feuerwehren verantwortlich. Die Prüflinge mussten eine eingeklemmte Person befreien und erstversorgen.

Eine Teilnahmebestätigung nach erfolgreich absolvierter Prüfung erhielten von der Feuerwehr Eslarn Sabina Bauer, Jonas Beck, Alex Danzl, Christoph Demleitner, Nico Drechsl, Maximilian Hochwart, Anna Landgraf, Florian Lindner, Matthias Rupprecht, Stefan Schönberger, Michael Wagner, Florian Wazl, Alexander Wild, Christian Wild, Fabian Wild, Martin Wild und Sebastian Wild. Erfolgreich nahmen auch Corinna Moritz von der Feuerwehr Pfrentsch und Kerstin Hofmeister sowie Sebastian Sperl von der Feuerwehr Tröbes teil.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.