Männerquote noch zu niedrig

Lokales
Eslarn
14.08.2015
0
0

Die Erfolgsstory der Eslarner Gemeindebücherei setzt sich fort. Die Verantwortlichen wollen die Auswahl an Medien um 100 Exemplare erweitern. Die kostenlose Ausleihe stieg um 50 Prozent.

"Wir arbeiten derzeit am männlichen Interesse", stellte das Büchereiteam schmunzelnd fest. Die Einrichtung kommt vor allem bei Kindern, Jugendlichen und Frauen gut an. Der Anstieg der Ausleihen veranlasste den Marktrat im Vorjahr, eine Benutzungsordnung und Gebührensatzung zu beschließen.

Benutzung kostenlos

Mit angemessenen Schutzgebühren will die Gemeinde die Sorgfaltspflicht der Ausleiher wecken. Die Benutzung bleibt wie die Erstausstellung eines Benutzerausweises dagegen kostenlos. Die Medien können auch online reserviert werden, wobei die Leihfrist bei Büchern, CD, DVD und Spielen vier Wochen und bei Zeitschriften zwei Wochen beträgt. "Im September bestellen wir weitere 100 neue Medien und haben damit eine noch größere Auswahl an Lesestoff", informierte Michaela Zierer.

Die Leser finden nicht nur eine große Auswahl vor, sondern können Wunschbücher auch bestellen. "Einfach in die Liste eintragen und wir besorgen die gewünschte Lektüre." Durch das Lesecafé können alle Erwachsenen, auch Eltern oder Großeltern mit Kindern und Enkeln, vorbeischauen und in Ruhe Erfahrungen austauschen oder ein Buch lesen.

Der Nachwuchs ist einmal im Monat zur Vorlesestunde eingeladen. Neueste Errungenschaft ist der Thementisch Dazu stellen Zierer, Olga Uhlemann, Gabi Lindner und Monika Maier monatlich einen Tisch zu bestimmten Themen wie Urlaub, Wandern oder kürzlich Bücher von der Eslarner Autorin Marianne Ach zusammen. Dies komme laut Büchereiteam wie auch die leichte Literatur "Lying Game" sehr gut an. Diese Bücherserie von Sara Shepard gibt es unter den Titeln "Und raus bist du" oder "Mein Herz ist rein" auch in Deutsch und wurde auf Wunsch eines Lesers besorgt.

Interessante Lektüre

Vielseitig sind die Sachbücher, und viel Spaß bereiten nicht nur in den Ferien die "Machbücher", die vor allem von den jüngeren Lesern begehrt sind. Interessant zu lesen sind die packenden Thriller "Zero" von Marc Elsberg. Er zeigt, wie manipulierbar alle Menschen durch Datensammler sind. Wer etwas über Land, Leute und die Einheimischen erfahren möchte, der erhält im Roman "Altes Land" von Dörte Hansen reichlich Auskunft.

Direkt aus dem Leben

Außerdem gibt das Kochbuch "Kartoffelsterz und Hollerkoch" einen Einblick in ungewöhnliche Kochgerichte aus Not- oder Kriegszeiten und erinnert an das altbayerische Arme-Leute-Essen "Kuheuter", das schmackhafte Gericht "Kartoffelsterz" oder die schlichte Brotsuppe. Direkt aus dem Leben des 14-jährigen "Seppi" erzählen die gleichnamigen Tagebücher. In den Comic-Romanen durchleben Jugendliche alle Probleme, die man in dem Alten haben kann. Sehr beliebt sind auch Diätbücher, Wandertouren und die Sachthemen zu Haus und Garten, Basteln und Werken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Thriller (817)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.