Musik nicht nur für Mütter

Mit der Querflöte erfreuten Luisa Völkl und Hannah Eckl, begleitet von Katharina Eckl, beim Muttertagskonzert der Anton-Bruckner-Musikschule die Zuhörer. Bild: uks
Lokales
Eslarn
16.05.2015
43
0

Das Muttertagskonzert im Unterrichtsraum der Anton-Bruckner-Musikschule war ein großer Erfolg. Einen besonderen Abend erlebten die vielen Besucher, vor allem die Mütter.

(uks) Die Gäste wurden beim Einlass vom Vorstand mit einem Glas Sekt begrüßt. Mit dem Lied "Try to remember" eröffnete Luisa Völkl aus Tännesberg auf der Querflöte, begleitet von ihrer Lehrerin Sylvia Felgenträger das Konzert.

Darauf folgten klassische Werke mit dem Klavier, gespielt von Marie Schlosser, Luhe ("Die Forelle" von Franz Schubert, Menuett in F-Dur Georg Friedrich Händel), Freya und Linda Baier, Eslarn, ("Brautchor" aus Lohengrin, Richard Wagner, Mozart-Sonate in C-Dur), Madleen Mitlmeier, Vohenstrauß (Ballett aus der Oper "Preciosa, Der kleine Klassiker") und Thomas Schießl aus Pertolzhofen (Walter Cis-moll von Frederic Chopin).

Trompeter Michael Ebnet, begleitet von Thomas Schnappauf, begeisterte mit "Canzona" aus "Figaros Hochzeit" von Wolfgang Amadeus Mozart und Sonata in Es-Dur James Hook. Mit der Querflöte spielten Luisa Völkl und Hannah Eckl, begleitet von Katharina Eckl, das "Ave verum" von Mozart und "Tears in Heaven" von Eric Clapton. Gesanglich überzeugten Johanna Gradl aus Luhe mit "Think of me" aus dem Musical "Phantom der Oper" und "The winner takes it all" von Abba und Frieda Herrmann aus Oberlind mit "Einen Stern" und "Das bin ich" von Rosenstolz, begleitet von Madleen Mitlmeier am Klavier.

Nach der Pause bestimmte moderne Musik das Programm. Jana Reindl aus Eslarn spielte am Klavier "Everything at once". Luisa Schwab aus Luhe präsentierte "Jar of hearts", Franziska Baierl aus Kötschdorf "Maple Leaf Rag" von Scott Joplin. Als Höhepunkt spielte Thomas Schnappauf ein schwieriges Stück des Pianisten Friedrich Gulda ("Play piano play"). Thomas Schießl ließ den "Root Beer Rag" von Billy Joel erklingen. Schulleiter Gerhard Schwab dankte vor allem den Schülern für das gelungene Konzert. Die Besucher spendeten lange Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.