Party pur und Gänsehaut

Hebt die Hände zum Himmel. Das Publikum feierte zusammen mit der Antenne-Bayern-Band. Bild: gz
Lokales
Eslarn
09.08.2015
30
0

"Hallo Isling" begrüßte DJ Johannes Hoch das Publikum. Und das antwortete mit super Stimmung. Und auch die Antenne-Bayern-Band rockte beim Heimatfest.

Der musikalisch Anheizer DJ Johannes Hoch von Antenne Bayern versorgte das Publikum mit einem bunten Musikmix. Festleiter Georg Zierer hatte dem DJ zuvor erklärt, dass Eslarn volkstümlich "Isling" ausgesprochen wird. Der Jongleur der Melodien nahm das sofort auf und unterhielt vor allem die Jüngeren, aber auch die ältere Generation mit bekannten Songs.

"Isling" rockt

Der Gemeindebauhof hatte vorher mit Vereinsmitgliedern die vorderen Bankreihen aus dem Zelt entfernt, so dass für den Ansturm Stehplätze bereit waren. Nach zwei Stunden Party pur übergab der Moderator den Taktstock an die Kollegen der Antenne-Bayern-Band. Die Musiker boten den zahlreichen Gästen im Festzelt unvergessliche Stunden.

Auf dem Programm standen bekannte Klassiker aus Pop und Rock sowie aktuelle Hits aus den Charts. Echte Gänsehautmomente trotz der Hitze bescherten die Musiker mit ihrer Live-Performance. Die Band spielte sich mit ihrem umfangreichen Repertoire in die Herzen der Besucher und lieferte einen beeindruckenden Höhepunkt zum Heimatfest.

Besucherzahl hervorragend

Mit ihren Stimmen und ihrem Temperament verzauberten die beiden Frontfrauen Hannah Koch und Tina Zacher nicht nur die Männerwelt. Die instrumentale Begleitung übernahmen die Gitarristen Tobias Wessely und Philipp Klauer, Keyboarder Markus Stang, Schlagzeuger Martin Harbauer, Trompeter Tobias Pritschet, Bassist Matthias Hofmann, Posaunist Christoph Frohmader und nicht zuletzt Saxofonistin Ellen Kugler.

An den neun Festzelttagen war die Besucherzahl hervorragend, so dass die Festleiter Georg Zierer, Fabian Wild und Daniel Biermeier sich nach harten Wochen zufrieden zurücklehnen können.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.