Pfarrer Erwin Bauer und Pfarrer Benny Joseph machen sich weitreichende Gedanken
"Schon wieder ein Jahr?"

Pfarrer Erwin Bauer (rechts) und Pfarrer Benny beteten zum Jahresabschluss um Frieden und Solidarität in der Welt. Bild: gz
Lokales
Eslarn
02.01.2015
1
0
"Wirklich schon wieder ein Jahr?" Pfarrer Erwin Bauer sendet mit seiner Predigt im Jahresschlussgottesdienst eine Friedensbotschaft aus und blickt auf schöne und tragische Ereignisse zurück. "Auch die Flüchtlinge sehnen sich nach Freiheit und nach einem friedvollen Happy-end und wünschen sich ein harmonisches Miteinander."

Chor und Bläser

Den Jahresschluss-Gottesdienst in der Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" zelebrierte Pfarrer Benny Joseph in Konzelebration mit Pfarrer Erwin Bauer. Die Gestaltung übernahmen in bewährter Weise der Kirchenchor, die Blechbläser aus Eslarn und Organistin Martina Brenner unter der Gesamtleitung von Stefan Karl.

Auf dem Punkt brachte es die musikalische Gemeinschaft mit dem Lied "Das alte Jahr verflossen ist." Nach den Worten von Pfarrer Benny erlebe jeder Mensch schöne Momente und Erfolge, müsse aber auch Schicksalsschläge und Misserfolge hinnehmen. Der Mensch staune, wie schnell die Zeit vergehe und wie dicht gefüllt sie sei. Bei allem stehe Gott im Mittelpunkt.

Mit dem Kirchenlied "Der du die Zeit in Händen hast, Herr, nimm auch dieses Jahres Last und wandle sie in Segen", baute Pfarrer Erwin Bauer in seiner Predigt eine Brücke zu Ereignissen in den Tagen und Stunden vor Silvester. In den Medien wurde von vielen schönen Geschehnissen, aber auch von tragischen Begebenheiten berichtet.

"In vielen Ländern bedrohen Kriege die Bevölkerungen und setzen eine Flüchtlingswelle bis in unsere Pfarrei in Gang." Als Überleitung zitierte Pfarrer Bauer den Liedtext von Theologen Dietrich Bonhoeffer: "Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar, so will ich diese Tage mit euch leben." Der Geistliche betete um die Solidarität mit den Flüchtlingen. Dabei sei der Glaube an Gott für viele wie ein Rettungsanker.

Dank an Ehrenamtliche

Wenige Stunden von der Schwelle ins neue Jahr dankte Pfarrer Bauer allen Frauen und Männern, Kindern und Jugendlichen, die durch ihre ehrenamtlichen Dienste das Leben in der Pfarrgemeinde das ganze Jahr über bereichern und aufrecht halten.

Mit dem Schlusslied "Engel des Herrn aus Gottes Macht" und mit dem Wunsch "ein Jahr 2015 mit dem Segen Gottes" wünschten Pfarrer Erwin Bauer und Pfarrer Benny ein friedvolles neues Jahr und erteilten einige Stunden vor der Jahreswende den eucharistischen Segen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.