Ruhige Hand und langer Atem

Die Kinder mussten unter anderem versuchen, die Bälle in die Kartons zu werfen. Am Ende gab es für alle eine Belohnung. Bild: gz
Lokales
Eslarn
27.08.2015
0
0
Eine Olympiade mit ausgefallenen Sportarten bot der Elternbeirat der Grundschule am Allwetterplatz im Ferienprogramm. Die Mütter um Vorsitzende Katrin Nickl hatten sich an acht Stationen etwas besonderes einfallen lassen. 60 Mädchen und Buben, darunter auch einige Flüchtlingskinder mit ihren Müttern, nahmen teil. Stefan Süß unterstützte die Frauen. Eine ruhige Hand erforderte der "Heiße Draht" und einen langen Atem der Transport von Wattebällchen mit Strohhalmen von einem Eimer in einen anderen.

Aber auch das Wasserspritzen in die Trichter und der Wassertransport in kleine Behältnisse machte dem Nachwuchs mächtig Spaß. Außerdem lernten die Kinder beim Ratespiel akustisch das heimische Gemüse und das Obst im Garten kennen und bekamen am Ende Stempel für die Bonuskarte. Als Belohnung gab es Brezen sowie für die Mütter Kuchen und Kaffee.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.