Balkon für Aussichtsturm
Stückbergturm und Bevölkerungsentwicklung Themen in Bürgerversammlung

Ein Thema bei der Bürgerversammlung war der Umbau des Stückbergturms, der einen Balkon um die Kanzel bekomen soll. Bild: gz
Politik
Eslarn
02.01.2016
263
0

Zentrale Punkte der Bürgerversammlung waren statistische Zahlen sowie Infos zum geplanten Umbau des Stückbergturmes. Außerdem informierte Bürgermeister Reiner Gäbl über den Ausbau der Breitbandversorgung.

(gz) Die Zahl der Einwohner stieg aufgrund von 153 Zuzüge - 62 sind um- und 105 weggezogen - von 2710 auf 2751. Dies sei überwiegend auf die Unterbringung von 70 Flüchtlingen zurückzuführen. "Gemessen an der Bevölkerung sind in Eslarn 2,58 Prozent Migranten einquartiert", sagte Gäbl. Obwohl dies der höchste Wert im Landkreis sei, sei es bisher zu keinerlei Problemen gekommen. Der Rathauschef dankte die ehrenamtliche Unterstützung allen Helfern.

Die 20 Geburten verheißen Kindergarten und Grundschule eine gute Zukunft. Von den 8 Hochzeitspaaren ließen sich nach Fertigstellung viele, auch Auswärtige, im neuen "Biererlebnis Kommunbrauhaus" trauen. Das 1,3 Millionen Euro teure Projekt werde sehr gut besucht. Der Markt suche nun Ehrenamtliche, die die Führungen übernehmen.

Durch die Katharina-Götze-Stiftung erhielt eine Studentin ein Stipendium und aus der "Betty- und Hans-Zierer-Stiftung" bekamen 17 Familien mit zwei und mehr Kindern insgesamt 11 200 Euro. 2016 wird vom 22. bis 24. Juli in München das 500. Jubiläum des Reinheitsgebotes mit der Landesausstellung "Bier in Bayern" gefeiert. Eslarn wird mit einer Abordnung und einem Stand der Kommunbrauer vertreten sein. Ebenfalls in München findet am 22.10 2016 das 120-jährige Jubiläum der "Eslarner in München e.V." statt.

Im Mittelpunkt der Bürgerversammlung stand zudem der Umbau des Stückbergturmes unter anderen mit dem Anbau eines Balkons rund um die Kanzel. Der Turm wurde 1975 durch den OWV Eslarn gebaut und hervorragend gepflegt. Für die neuen Maßnahmen wird eine 60-prozentige Förderung aus den Programmen "Leader 2014 - 2020" und der "LAG Forum Neustadt Plus" erhofft.

Ein weiteres Thema war die Verbesserung der Breitbandversorgung, wodurch die gesamte Ortschaft, die Ortsteile Zankeltrad mit Gewerbegebiet und Thomasgschieß mit 30 MBit besser versorgt werden kann. Die Investitionskosten betragen 812 439 Euro. Nach Abzug einer 90-prozentigen Förderung und von 50 000 Euro aufgrund der interkommunalen Zusammenarbeit mit Waidhaus bleiben für Eslarn 65 669 Euro an Kosten übrig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stückbergturm (3)Bürgerversammlung Eslarn (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.