Marktrat Eslarn
Plus im Haushalt

Politik
Eslarn
05.08.2016
40
0

Der Marktrat hat in der Sitzung am Dienstagabend der Bayernwerk AG den Auftrag für 31 neue Lampen für die Straßenbeleuchtung im Baugebiet Schellenbach zum Preis von 49 450 Euro erteilt. Die neue Grüngutsammelstelle belastete die Kasse des Markts mit 19 070 Euro. Das sind 3520 Euro mehr als im Haushaltsplan eingeplant, informierte Bürgermeister Reiner Gäbl. Albert Grießl lobte die disziplinierte Anlieferung des Grüngutes.

Die ZENO hat für ihre Mitgliedsgemeinden einen Förderantrag für einen interkommunalen Energienutzungsplan gestellt. Die Förderung staatlicherseits beträgt 90 Prozent, die verbleibenden 10 Prozent übernimmt die ZENO. Gäbl gab bekannt, dass in einer Eilentscheidung der Auftrag für den Einbau einer neuen Eingangstüre am Nordost-Trakt der Volksschule an die Firma Gösl, Vohenstrauß, für 6545 Euro erteilt wurde. Den Einbau der Türe machte der Abbruch des Verbindungsgangs notwendig.

Die Jahresrechnung 2015 wurde im Verwaltungshaushalt in Einnahmen und Ausgaben mit 5 006 203 Euro festgestellt. Der Vermögensetat schloss mit 4 655 909 Euro ab. Dabei hat sich ein Überschuss von 193 280 Euro ergeben. Vom Verwaltungshaushalt wurden dem Vermögensetat 1 145 750 Euro zugeführt.

Der Rathauschef berichtete weiter, dass laut einer Mitteilung der Telekom der Mobilfunkstandort am Kalvarienberg um LTE erweitert werden soll. Für die Neugestaltung des Tillyplatzes hat die Regierung der Oberpfalz vorab 100 000 Euro bewilligt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktrat Eslarn (14)Bürgrmeister Reiner Gäbl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.