1860-Fanclub Eslarn wählt neues Vorstandsteam
Einmal "Löwe", immer "Löwe"

Der TSV-1860-München-Fanclub hat eine neue Führungsriege um Vorsitzenden Stefan Bösl, Stellvertreter Matthias Brenner, Kassier Daniel Bäumler und Schriftführer Günther Hierold (vorne, von rechts). Bild: gz
Sport
Eslarn
30.03.2016
152
0

Mit einem kräftigen Schlachtruf stellten sich die "Löwen"-Anhänger aus Eslarn einhellig hinter ihre Fußballeridole von 1860 München und bestätigten den Zusammenhalt im Fanclub. Dieser zeigte sich auch bei den Neuwahlen.

In einer gut vorbereiteten Versammlung des TSV-1860-München-Fanclubs im Vereinslokal der Familie Karl bestätigten die Mitglieder die beiden Vorsitzenden Stefan Bösl und Matthias Brenner ohne Gegenstimme in ihren Ämtern. Neu ins Vorstandsgremium kamen Schriftführer Günther Hierold und Kassier Daniel Bäumler.

290 Mitglieder


37 "Löwen"-Fans waren zu dem Treffen gekommen, darunter die Ehrenmitglieder Josef Kleber und Max Karl, der seit der Gründung vor 35 Jahren zugleich Vereinswirt ist. Im Berichtsjahr verstarb das Gründungs- und Ehrenmitglied Heinz Karl. Nach 2 Neuaufnahmen und 5 Austritten hat der Fanclub 290 Anhänger.

Im Bericht des Vorsitzenden Bösl spiegelten sich die vielen Aktivitäten im Verein wider. Höhepunkt war die Saisonabschlussfeier. Ein absoluter Knaller war das sehr gut besuchte Gartenfest bei der Brauerei Bauriedl zum Heimatfest. "Mit einem derartigen Besuch hatte niemand gerechnet", schwärmte der Sprecher. Sportlich hatte der Fanclub laut Bösl und Sportleiter Stefan Frank am Schießwettbewerb der Reservistenkameradschaft, an einem Eisstockturnier und einem Tischtennisturnier teilgenommen.

Beim Krimi dabei


Der Vereinschef erwähnte auch die Fahrten zu einigen Heimspielen in München. Ein Höhepunkt war die Fahrt mit 40 Anhängern im Juni zum Relegationskrimi zwischen 1860 München und Holstein Kiel. "Auch wenn die Situation in dieser Saison nicht so rosig ist, bleibt ein ,Löwe' immer ein ,Löwe'." Alle waren sich sicher, dass 1860 die Liga hält. Michaela Grötsch legte eine stimmige Kasse vor. Josef Kleber bescheinigte auch im Namen von Josef Frischmann ordentliche Buchführung. Ausgaben waren unter anderen für die Raummiete im Gästehaus und für Geschenke an die Jubilare fällig. Ein Problem seien die 20 Rückbuchungen wegen falscher Kontonummern, wodurch die Vereinskasse mit 13 Euro belastet werde.

In der Vorschau wies Bösl auf die Vatertagswanderung nach Pfrentsch am 5. Mai und die Fahrt am 8. Mai zum Heimspiel des TSV 1860 gegen Paderborn hin. Zudem wird der Fanclub bei der Europameisterschaft im Juli eine Fanmeile organisieren. Das 35-jährige Bestehen soll als Jahreshöhepunkt mit einem Gartenfest gefeiert werden.

NeuwahlenBei den Neuwahlen bestätigten die Mitglieder die bewährte Führungsspitze mit Chef Stefan Bösl und Vize Matthias Brenner. Neu sind Günther Hierold als Schriftführer und Daniel Bäumler als Kassier. Das Vorstandsteam verstärken die Beisitzer Johannes Biermeier, Michael Kleber (Dains), Harald und Roland Würfl, Johannes Frischholz, Christian Frischmann und Tobias Hierold. Die Kasse prüfen weiterhin Josef Kleber und Josef Frischmann. Nachdem sich Reinhold Reindl (Lerby) acht Jahre vorbildlich um die Homepage gekümmert hatte, übernahm Michael Kleber den Internetauftritt des Fanclubs. (gz)
Mit einem derartigen Besuch hatte niemand gerechnet.Vorsitzender Stefan Bösl zum Gartenfest im Breiergarten
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.