Elf Jungfeuerwehrleute der Feuerwehr Eslarn und Großenschwand absolvieren verschiedene ...
Tadellose Leistungen

Die Schiedsrichter bescheinigten den Jugendlichen beim Wissenstest eine tadellose Leistung. Bild: gz
Sport
Eslarn
25.10.2014
59
0

Mit einer fundierten Vorbereitung gingen elf Jungfeuerwehrangehörige der Feuerwehren Eslarn und Großenschwand in den Wissenstest und meisterten die verschiedenen Prüfungen in beeindruckender Manier.

Die Schiedsrichter, zweiter Kommandant Benjamin Janker von der Feuerwehr Waldau und Feuerwehrausbilder Konrad Schatz von der Feuerwehr Pleystein, bescheinigten allen bei der theoretischen und praktischen Prüfung tadellose Leistungen. Im jährlichen Wechsel werden die Grundlagen aus verschiedenen Bereichen der feuerwehrtechnischen Ausbildung abgefragt.

Tadellose Vorbereitung

"In diesem Jahr mussten die Teilnehmer je nach Leistungsstufe verschiedene Fragen zum Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen beantworten", informierten die Schiedsrichter. Bei der praktischen Prüfung galt es in Stufe 1 eine C-Leitung korrekt und zielsicher auszurollen, und in Stufe 3 und 4 war die Vor- und Rücknahme der C-Leitung gefordert. Eine tadellose Vorbereitung mit den Jugendlichen gewährleisteten dabei die Ausbilder, zweiter Kommandant Jürgen Merold, Zugführer Karlheinz Wazl und Jugendwart Christian Wild. "Jeder hat mit Bravour bestanden", erlöste Schiedsrichter Konrad Schatz die Anspannung der vier Mädchen und sieben Buben.

Abzeichen in Bronze, Silber und Gold

Das Abzeichen in Bronze der Stufe 1 erhielten Alexandra Wild, Matthias Rupprecht, Nico Drechsel, in Silber der Stufe 2 Sabina Bauer, Sebastian Wild, Patrick Eder, Jonas Beck und in Gold der Stufe 3 Carina Brenner, Fabian Balk und Florian Wazl. Mit der Stufe 4 konnte Julia Schönberger von der Feuerwehr Großenschwand die vier geforderten Wissenstests abschließen und sich künftig auf die Leistungsabzeichen vorbereiten. Eine Urkunde soll die Feuerwehrfrau an ihre Prüfungen erinnern.

Im Namen der Feuerwehr Eslarn und Großenschwand gratulierte Kommandant Josef Kleber allen Prüflingen und dankte den Ausbildern und Schiedsrichtern für die Unterstützung. Der Wissenstest sei ein fester Bestandteil der Grundausbildung für Feuerwehranwärter, und mit der absolvierten Prüfung haben viele den Grundstock für die kommenden Prüfungen gelegt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.