Förderverein TSV Eslarn
Große Hilfe für Jugendarbeit

Bei den Neuwahlen übernahm Florian Bauer von Marco Warta das Amt des zweiten Vorsitzenden. Wiedergewählt wurden Chefin Stefanie Kaiser-Lehner, Schriftführer Raimund Forster, Kassier Markus Dimper und Kassenprüfer Georg Zierer (von links). Bild: gz
Sport
Eslarn
22.04.2016
41
0

Der Förderverein des TSV Eslarn organisiert seit 25 Jahren Veranstaltungen. Die Einnahmen dienen der Unterstützung des Fußballsports und besonders der Jugendarbeit. Nun standen Neuwahlen an.

Die Mitglieder bestätigten Vorsitzende Stefanie Kaiser-Lehner, Kassier Markus Dimper und Schriftführer Raimund Forster in deren Ehrenämtern. Neuer zweiter Vorsitzender ist Florian Bauer.

"Es hat Spaß gemacht"


Der bisherige Vize Marco Warta gab bekannt, dass er nicht mehr kandidieren werde. "Ich habe beim TSV das Amt des Schriftführers übernommen und möchte daher das Ehrenamt beim Förderverein abgeben. Es hat trotz der gewaltigen Organisationsarbeit viel Spaß gemacht." Die Kasse prüfen weiterhin zweiter Bürgermeister Georg Zierer und Wolfgang Lindner.

Der gesellige Höhepunkt war für Kaiser-Lehner und Forster der Sportlerball im "Breier"-Saal. Die Einnahmen des Fördervereins kamen laut Kassier Dimper der Jugendabteilung zugute.

Angeschafft wurden Sporttaschen und Rucksäcke, auf denen die Namen der Spieler vermerkt sind. Weiter hat der Verein zwei Minitore und drei Spielbälle gekauft. Über neue Trikots freuten sich die F-Jugendlichen. In der Vergangenheit hatten die Nachwuchskicker Poloshirts bekommen, für die 28 Fußballer der ersten und zweiten Mannschaft gab es eine komplette Trikotausstattung.

Für wichtig hielt Dimper vor allem die Aktualisierung und Erweiterung der Bandenwerbung und die Anwerbung weiterer Unternehmer. "Bei uns kann jeder für einen monatlichen Mindestbeitrag von 2,50 Euro oder auch ein bisschen mehr, ein Fördermitglied werden." Kassenprüfer Zierer betätigte einwandfreie Buchführung. "Haltet zusammen, damit der Förderverein weiterhin ein paar Euros in die Jugendarbeit investieren kann", fasste Vorsitzende Kaiser-Lehner zusammen. Auch TSV-Chef Thomas Meckl dankte für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.