Spickerverein „Germanenpfeil“
Zwei erfolgreiche Mannschaften

Vorsitzender Josef Kleber (vorne, links) und Stellvertreter Matthias Riedl (hinten, rechts) dankte den treuen Mitglieder Angelika Zahradnik und Helga Novak (vorne, von links) sowie Roland Hansl und Franz Berger (hinten, von links). Bild: gz
Sport
Eslarn
26.03.2016
44
0

Der Spickerverein "Germanenpfeil" gehört mit 144 Mitgliedern zwar nicht zu den größten örtlichen Vereinen, ist aber sehr aktiv. In der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal "Schellenbach" erinnerte Vorsitzender Josef Kleber an die vielen geselligen und sportlichen Unternehmungen. Die Vorbereitungen auf das Heimatfest hatten bereits zwei Monate vorher mit der Gestaltung eines Festwagens begonnen. Beim Festzug präsentierten sich die kostümierten "Germanen" neben einer Holzhütte auf dem Wagen und mit 44 Mitgliedern, die mitmarschierten.

"Der Aufbau wurde unter der Leitung von Matthias Riedl und Mannschaftswart Anton Riedl erstellt und die Helfer von Michaela Riedl bestens verköstigt", dankte Kleber. Der Beitrag von 15 Euro pro Person sollte laut Kleber ein kleines Dankeschön für das Engagement beim Heimatfest sein. Heuer stehen entweder eine Fahrt zum Gäubodenfest nach Straubing, zum Volksfest nach Karpfham, zum Weihnachtsmarkt nach Prag oder eine Zweitagesfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Schärding in Österreich auf dem Programm.

Ein positives Ergebnis legte Financier Josef Frischmann mit Kassenchefin Rosi Frischmann vor. Die Prüfer Martin Forster und Manfred Wild bescheinigten ordentliche Buchführung. Sehr gute Erfolge meldete Vereinschef Kleber auf dem sportlichen Sektor. Die erste Mannschaft belegte in der Pokalrunde mit 14:6 und 5021 Ringen den zweiten Platz, ebenso das zweite Team mit 12:8 und 3930 Ringen. Bester war Thorsten Zelt (1331) vor Matthias Riedl (1327), Martin Forster (1267) und Mario Zahradnik (1058).

"Nur der geschlossenen Mannschaftsleistung war es zu verdanken, dass sich die Erste vom 3. auf den 2. Platz vorarbeiten konnte", betonte Kleber. Nachwuchstalent Patrick Riedl sorgte mit 887 Ringen in acht Begegnungen für Aufsehen. Trainer Anton Riedl ist der junge Sportler bereits aufgefallen, so dass ein Wechsel zur Ersten geplant ist.

Die Vorrunde der Pokalrunde 2015/2016 schloss das erste Team mit 8:2 und das zweite mit 6:4 Punkten jeweils mit dem zweiten Platz ab. Einzelbester war Matthias Riedl mit 669 Ringen. Die zweiten Plätze hielten die beiden Mannschaften mit 14:6 Zählern und 5169 Ringen beziehungsweise mit 12:8 Punkten und 4020 Ringen auch in der Rückrunde halten.

Mit 1381 Ringen und einem Schnitt von 138 Ringen war Zelt Einzelbester. Dahinter folgten Forster (1319), Matthias Riedl (1317) und Patrik Riedl (1181). Vereinsmeister wurde Zelt (1353) vor Matthias Riedl (1324) Forster (1291) und Patrik Riedl (1055). Da Zelt den Wanderpokal nach dreimaligen Gewinn behalten durfte, steht Vereinsgönner Franz Berger bereits mit einer neuen Trophäe parat. Die Endbesprechung der Spickerrunde findet am Sonntag, 17. April, um 10 Uhr im Vereinslokal "Schellenbach" statt. Kleber lud außerdem zur Vatertagswanderung am Donnerstag, 5. Mai, zum "Zäpferten" ein. Abmarsch ist um 10 Uhr am Tillyplatz. Anmeldung wegen Essenbestellung bis Donnerstag, 28. April.

Treue MitgliederDer Spickerverein "Germanenpfeil" ehrte in der Jahreshauptversammlung treue Mitglieder 10 Jahre: Helga Novak. 20 Jahre: Maria Bauriedl, Franz Berger und Kurt Trappl aus Altenstadt. 20 Jahre: Irene und Willi Hertel aus Karlsruhe. 25 Jahre: Lieselotte Danzl, Angelika Zahradnik, Rainer Bauriedl, Roland Hansl und Hermann Prenzel. Vorsitzender Josef Kleber dankte mit Blumen, Weizengläser, Kaffeetassen oder Handtüchern, auf denen jeweils das "Germanen"-Logo abgedruckt ist. (gz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.