Tennisclub Eslarn
Sportwarte treten etwas kürzer

Vorsitzender Markus Lindner (links) und Stellvertreter Armin Wildenauer (rechts) dankten der Sportwartin Steffi Singer und Jugendsportwart Willi Winklmann für langjährige Mitarbeit. Bild: gz
Sport
Eslarn
28.05.2016
35
0
Ein wenig ruhiger angehen lassen wollen es die langjährigen Sportwarte des Tennisclubs (TC), Steffi Singer und Willi Winklmann . Für die treue Mitarbeit dankten Vorsitzender Markus Lindner und Stellvertreter Armin Wildenauer mit Gutscheinen. Die Sportwarte begeisterten junge Talente zu sportlichen Höchstleistungen und bauten auf eine stabile Grundlage in der Nachwuchsarbeit.

Singer war seit 2010 für den sportlichen Ablauf verantwortlich und bereicherte während ihrer sechsjährigen Arbeit das sportliche und gesellige Angebot mit neuen Ideen. Die Sportwartin führte 2011 den Family-Cup ein, der seither jedes Jahr mit enormen Zulauf angeboten wird. Zudem initiierte Singer 2010 eine eigenständige Damenmannschaft, ein Jahr später bemühte sie sich mit Erfolg um eine Spielgemeinschaft mit Moosbach. Seit 2012 unterstützt Singer die Damenmannschaft des TC Moosbach und den TC Eslarn bei der des Kindertrainings und Ferienprogramms. "Aus beruflichen und privaten Gründen kann ich das Amt leider nicht mehr übernehmen", bat sie um Verständnis.

Die aktive Zeit beim Tennisverein begann für Winklmann wie bei Singer bereits in der Jugend. Verantwortung im TC übernahm Winklmann 2000 als zweiter Vorsitzender. Nach sechs Jahren gönnte sich der begeisterte Tennisspieler eine vierjährige Auszeit und übernahm 2006 das Amt des Jugendsportwarts. Besonders ans Herz gewachsen war ihm seit 16 Jahren die Kinder- und Jugendarbeit. Durch sein Bemühen konnte der TC seit 2000 eine oder mehrere Jugendmannschaften zum Spielbetrieb anmelden.

Ein Höhepunkt im Eslarner Tennissport war das Jahr 2015 mit drei Jugendteams. Der TC Eslarn stellte in den Jahren 2014, 2015 und 2016 in den Altersklassen U 7, U 8 und U 9 einen Bezirks- beziehungsweise Vizebezirksmeister. Der Sportwart garantierte nicht nur eine verlässliche, sondern vor allem auch eine qualitative Jugendarbeit. Ganz verabschieden möchten sich Winklmann und Singer nicht. "Ich werde den TC weiterhin unterstützen und stelle mich gerne bei auftauchenden Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung", fügte Winklmann an. Lena Alt aus Neunkirchen übernimmt ab sofort donnerstags und freitags das Training.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.