FC-Bayern-Fanclub Eslarn feiert 35-jähriges Bestehen
Glück, Präzision und Schussstärke

Sie bewiesen Präzision beim Elfmeterschießen des FC-Bayern-Fanclub Eslarn. Die besten Teams erhielten Geld- und Sachpreise. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
24.06.2016
58
0

Mit einem Elfmeterturnier und einer "Red-Summer-Party" feierte der FC-Bayern-Fanclub Eslarn 1981 sein 35-jähriges Bestehen. Bei der abendlichen Feier hatte ein Besucher ganz viel Glück.

Über 35 Bayernfans schulterten die Arbeiten, so dass weder am kulinarischen noch am musikalischen Angebot fehlte. Die Mitglieder begrüßten die zahlreichen Gäste einheitlich in roten Poloshirts an der Freizeitanlage Atzmannsee.

Mit DJ Yessir aus Weiden rockten die Besucher die "Red-Summer-Party". Der Musiker, der mit seinem Partner als "Mad Kingz" durch den Hit-Single "Wanderlust" bekannt ist, gab Vollgas und sorgte auf der Holzbühne für gute Stimmung. Der Eslarner Dominik Bösl hatte für die Party seine Anlage zur Verfügung gestellt.

500-Euro-Gutschein


"Die Ehrenamtlichen garantierten den Erfolg", dankte Vorsitzender Markus Kleber den Helfern. Der größte Glückspilz des Abends kam ebenfalls aus Eslarn: Kenan Hyhan sicherte sich bei der Verlosung den 500-Euro-Reisegutschein.

Einen großartigen Erfolg verbuchte der Fanclub mit 36 Teams beim größten Elfmeterturnier in der Region. Die Organisation lag in den Händen der Vereinsausschuss-Mitglieder Julian Salomon und Tobias Lindner. Beide hatten sich bestens auf den Ansturm vorbereitet und garantierten mit den Schiedsrichtern Helmut Krämer, Karl Koller und Daniel Gräbner einen ausgezeichneten Turnierverlauf. Teilnehmer waren Vereine, Organisationen und private Gemeinschaften mit originellen Namen.

Im Finale siegte "Freibier am Ausschank" Moosbach deutlich mit 5:0 und freute sich über eine Siegprämie von 100 Euro. Die 75 Euro gingen an die Eslarner "Arminia Bier fehlt" und 50 Euro sicherten sich die "Chor Torjäger" aus Pleystein. Je einen Kasten Bier gab es für die Feuerwehr Pullenried, die "Gougls" aus Eslarn, "Glasbier Rangers" aus Eslarn, "Löwen"-Fanclub Eslarn I und den FC-Bayern-Fanclub Waldthurn.

Bei einem weiteren Wettbewerb war Schussstärke gefragt. Das mobile Geschwindigkeits-Messgerät hinter dem Tor zeigte in sekundenschnelle die Werte der 80 Teilnehmer an. Da die drei Bestplatzierten jeweils 107 Stundenkilometer erreichten, brachte der zweite Versuch die Entscheidung.

Meindl vor Bäumler


Einen Verzehrgutschein in Höhe von 30 Euro erhielt mit 105 Stundenkilometern Sebastian Meindl vor Daniel Bäumler mit 102 Stundenkilometern (20 Euro). Er hatte vor zwei Jahren mit der gleichen Geschwindigkeit noch die Nase vorn. Der Gutschein in Höhe von 10 Euro für den dritten Platz ging an Michael Frischholz (101 Stundenkilometer).
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern Fanclub Eslarn (3)DJ Yessir (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.