Friedenslicht kommt aus Bethlehem

Vermischtes
Eslarn
15.12.2015
5
0

Eslarn. Die Friedenslichtaktion unter dem Motto "Hoffnung schenken - Frieden finden" setzt Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht.

Pfarrer Erwin Bauer machte sich am Sonntag auf den Weg nach Regensburg und nahm von Bischof Rudolf Voderholzer in der Obermünsterruine das Friedenslicht aus Bethlehem für die Eslarner Pfarrei in Empfang. Schade findet der Geistliche, dass sich immer weniger Pfarreien an dem besonderen Symbol der Weihnachtszeit beteiligen. In einer Andacht in der Pfarrkirche in Eslarn erinnerte der Geistliche an die Entstehungsgeschichte vor rund 30 Jahren in Österreich. Das Friedenslicht wird laut Pfarrer Bauer in der Vorweihnachtszeit von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesus Christus in Bethlehem entzündet und seit über 20 Jahren von der Deutschen Pfadfinderschaft nach Deutschland gebracht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.