Marktplatzgespräch der Jusos
Lockere Atmosphäre und ernste Themen

Vermischtes
Eslarn
07.04.2016
11
0

Mit den Slogans "Die Zeit ist reif" sowie "Feuer und Flamme" hatten die Jusos auf den Marktplatz eingeladen. Verstärkung bekamen Vorsitzender Daniel Biermeier und Stellvertreterin Laura Roth von Bürgermeister Reiner Gäbl, Juso-Kreisvorsitzendem Sebastian Dippold sowie den Jusos aus Waidhaus und Moosbach.

"Für jeden gibt es nachträglich ein rotes Osterei, und die roten Eier sind die Besten", überraschte Biermeier die Gäste. Zudem servierte, die Nachwuchspolitiker Spezial-Knackersemmeln mit Kren und dazu ein Gläschen Zoiglbier. "Und alles gratis", betonten die Jusos. Der Rathauschef und einige Markträte stellten sich nach dem Motto "Wir knacken jedes Problem" den Fragen der Gäste.

Ein Hauptthema war die Migration. Probleme in den Kommunen bereite die fehlende Koordination bei der Unterbringung und Integration durch den Staat. "Wir können froh sein, dass wir ehrenamtliche Helfer in Eslarn haben", lobte Gäbl. Aber nicht nur die Asylpolitik, sondern auch die Straßenausbausatzung und das aktuelle Projekt Schellenbach kamen zur Sprache.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jusos (16)Marktplatzgespräch (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.