Pfarrer Erwin Bauer sagt Danke und wünscht sich Wiederbelebung
Familienkreis verabschiedet sich

Der Familienkreis verabschiedete sich am Sonntag bewegt mit Liedern, die aus der eigenen Liedermappe stammten. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
02.11.2016
66
0

Der Familienkreis, eine Sparte der Kolpingsfamilie, steht vor der Auflösung und sagte in der sonntäglichen Familienmesse mit beschwingten Melodien nach zwölf Jahren bewegt Servus. Die weniger erfreuliche Botschaft verkündete Pfarrer Erwin Bauer in der Predigt.

Der Familienkreis um Sprecherin Waltraud Rupprecht verabschiedete sich mit einer starken Abordnung. Die Predigt widmete Pfarrer Bauer der katholischen Familiengemeinschaft und dankte für die im Ehrenamt geleistete Arbeit. Dass es keine alltägliche Messe war, zeigte das rhythmische Klatschen und der gewaltige Familienchor, der den Kirchenchor im Takt der Organistin Martina Brenner unter der Gesamtleitung von Stefan Karl verstärkte.

Die Lieder stammten aus der Singmappe, einem eigenen Werk des Familienkreises. Die Eltern haben mit ihren Kindern das Leben in der Pfarrgemeinde mit geprägt. "Ich bin zwar traurig über die Auflösung, habe aber auch Verständnis dafür." Die Kleinen sind erwachsen geworden, haben andere Interessen und ein Familienkreis bestehe halt nicht nur aus Eltern. "Aus Kindern werden Leute und mit den Kindern ist auch unser Familienkreis aus den Kinderschuhen herausgewachsen." Zudem gehen der Kirche die Mitglieder nicht ganz verloren, da viele sich in der Kolpingsfamilie oder anderen katholischen Gremien weiterhin engagieren.

Eine Wiederbelebung erhofft sich Pfarrer Bauer durch die Eltern der Kindergartenkinder oder Grundschüler. "Einfach anrufen und wir werden euch mit Rat und Tat unterstützen", lautete der Aufruf des Geistlichen. Sozusagen zum Ausklang trafen sich die rund 40 Mitglieder mit einigen Kindern und Jugendlichen nach dem Gottesdienst in der Zoiglstum zum Mittagessen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.