Pfarrer Erwin Bauer zapft beim Dankessen Fässchen für die Helfer an
Edles Bier aus Köln

Der katholischen Pfarrgemeinde war es ein Anliegen, ihren vielen Helfern zu danken. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
01.02.2016
85
0

Das Dankessen im Pfarrheim St. Marien hat bereits Tradition. Pfarrer Erwin Bauer begrüßte gemeinsam mit Kirchenpfleger Anton Hochwart und Pfarrgemeinderatssprecherin Agnes Härtl viele ehren-, neben- und hauptamtlichen Mitarbeiter.

Eine große Gemeinschaft könne laut Pfarrer Bauer dankbar auf das Vollbrachte zurückblicken. In den verschiedenen Organisationen und Bereichen arbeiten rund 200 jüngere und ältere Menschen aktiv für die katholische Pfarrei. 70 Pfarrangehörige waren der Einladung ins Pfarrheim gefolgt.

"In der Gemeinschaft tragen wir alle Verantwortung und jede Schraube in dem Räderwerk Pfarrei ist wichtig, denn wenn eine fehlt, geht es nicht mehr um", sagte der Geistliche. Die Besucher genossen reichlich Leckereien und mit Kölsch und Spezialitäten für die Verdauung überraschte Pfarrer Bauer. Mit dem edlen Bier aus seiner ehemaligen Heimat Köln hatte Schützenmeister Eddy Hüllenhütter den Geistlichen zum Geburtstag gratuliert. Einen Probeschluck aus dem kleinen Fässchen wollte der Pfarrer auch seinem Helferstab nicht vorenthalten.

"Im Leben ist aber nicht nur Arbeiten und Essen, sondern auch geistige Nahrung sehr wichtig", fügte der Geistliche an und erinnerte an einige Worte von Papst Franziskus. So rief das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche nicht nur zu mehr Mitmenschlichkeit und zur Bewahrung der Schöpfung auf, sondern empfahl allen, gemeinsam mit Humor und Selbstironie durchs Leben zu gehen. Pfarrer Bauer richtete an alle die Bitte, sich auch im laufenden Jahr einzubringen und die Pfarrei als Gemeinschaft weiterhin lebendig zu halten.
In der Gemeinschaft tragen wir alle Verantwortung und jede Schraube in dem Räderwerk Pfarrei ist wichtig, denn wenn eine fehlt, geht es nicht mehr um.Pfarrer Erwin Bauer
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfarrer Erwin Bauer (21)Dankessen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.