Reservistenkameradschaft Eslarn feiert Jubiläum
Kontinuität seit 40 Jahren

Den Vorsitz hatte bei der Gründung Siegfried Kleber (Sechster von links) übernommen. 1998 löste ihn Rainer Bauriedl (links) ab. Zwischen 2002 und 2008 war Georg Zierer (rechts) an der Spitze. Sein Stellvertreter Günther Frank (Sechster von rechts) stand bis 2009 kommissarisch an der Spitze. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
09.08.2016
86
0

Die Reservistenkameradschaft (RK) Eslarn feiert heuer ihr 40-jähriges Bestehen. Der Verein setzt dabei schon immer auf Kontinuität im Vorstand.

Die Reservistenkameradschaft wurde 1976 aus der Taufe gehoben. Seither haben Siegfried Kleber, Rainer Bauriedl, Georg Zierer und Waldemar Hansl als Vorsitzende Verantwortung übernommen. Beispiele treuer Mitarbeit sind der 92-jährige Arthur Holz, der 37 Jahre Beisitzer war, und Johann Götz (seit 1994 Kassier).

1975 keimte in den Reihen der Bundeswehrreservisten innerhalb des örtlichen Krieger- und Soldatenvereins die Überlegung, eine eigene Reservistenkameradschaft (RK) zu gründen. In der Versammlung am 1. Mai 1976 im Gasthof Lang (Alisn) übernahm Kleber das Amt des Chefs im Beisein von Ernst Forster, Wilhelm Karl, Christian Kleber, Ludwig Lang, Georg Rauch, Hans Reil und Max Würfl.

Patenschaft zur Bundeswehr


Die RK organisierte sich als Ortsgruppe im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr. Am 15. Oktober 1976 wurde die RK in die Patenschaft des örtlichen Krieger- und Soldatenvereins mit der 5. Kompanie des Panzergrenadierbataillons 122 Oberviechtach eingebunden. Nach einer grundlegenden Umstrukturierung der Bundeswehr übernahm die 1./122 Kompanie die Patenschaft.

Die Freundschaft mit den Soldaten festigte die RK mit gegenseitigen Besuchen, gemeinsamen Schießen und Biwakfesten. Sehr gute Kontakte bestehen seit 1984 zum Patenverein RK Vohenstrauß, aber auch zu den Reservisten in Pleystein, Waidhaus, Oberviechtach und Trausnitz.

Ein Höhepunkt für die RK war die 10-Jahr-Feier mit Schirmherr Staatsminister August Lang und Ehrenschirmherr VKK-Kommandeur Oberstleutnant Josef Schnabel. Zum 15-jährigen Bestehen verlieh der Bayerische Soldatenbund Siegfried Kleber das Ehrenkreuz in Gold und würdigte damit die langjährige Führungsarbeit.

Weitere Höhepunkte waren die feierlichen Gelöbnisfeiern der Bundeswehr und 1997 die historische Patenschaft am Ortsteil Tillyschanz im Beisein von Staatssekretär Walter Kolbow sowie der 650 Rekruten des Panzergrenadierbataillons 122 aus Oberviechtach und des 33. Ausbildungsbataillons der tschechischen Armee aus Stríbro (Mies).

"Hauptkrauteintreter"


1998 ernannten die Mitglieder Kleber zum Ehrenvorsitzenden und Holz zum Ehrenmitglied. Zur RK gehört auch das Krautfest, das bis 2014 "Hauptkrauteintreter" Paul Röther in verschiedenen Kostümen in Szene setzte. Der Verein lud auch immer zum Pokalschießen im Frühjahr und zu einem Weihnachtsschießen. Nachdem der Zoll die Schießanlage in Pfrentsch 2007 geschlossen hatte, waren die Wettbewerbe beim Schützenverein 1925 Moosbach.

Eingebürgert hat sich zudem das Straßenfest am 15. August vor dem Vereinslokal "Böhmerwald", das heuer erstmals am 14. August stattfindet. Vorsitzende waren Kleber von 1976 bis 1998, Bauriedl bis 2002 und Zierer bis 2008. Nach dem plötzlichen Tod von Zierer am 23. Februar 2008 übernahm zweiter Vorsitzender Günther Frank bis 2009 kommissarisch und im Anschluss erneut Bauriedl die Vereinsführung.

Kreisorganisationsleiter Günter Bogner zeichnete Bauriedl im Namen des Verbands der Reservisten am 2014 mit der Bezirksmedaille in Bronze aus. Seit 2015 führt Hansl die RK. Das Fundament in den Jahrzehnten bildeten Stellvertreter Frank, Kassier Götz und Schriftführer Franz Sterr, die Vereinswirte Hölzl/Sterr und vor allem das unterstützende Damenteam.

Hansl zeichnet am Freitag, 12. August, um 19 Uhr im Gasthof "Böhmerwald" treue Mitglieder aus. Die RK lädt zudem am Sonntag, 14. August, zum Gedenkgottesdienst und Gartenfest ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.