Rollenspiel vom Heiligen Martin
„Lisa“ an der Spitze

Der Heilige Martin (Elias) teilte seinen roten Mantel mit dem frierenden Bettler (Thomas). Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
15.11.2016
28
0

(gz) Der katholische Kindergarten feierte mit einer Andacht in der Pfarrkirche und einem Martinsfest am Feuerwehrhaus den Martinstag. "So soll jeder von uns, ob groß oder klein, für andere ein Sankt Martin sein", sangen die vielen Mädchen und Buben mit den Erzieherinnen in der voll besetzten Kirche. Pfarrer Erwin Bauer sprach von der Liebe Jesu, die der heilige Martin als Soldat vorgelebt und als Bischof verbreitet hat.

Die "Zwergengruppe" erinnerte in einem Rollenspiel an die Teilung des Mantels des Soldaten Martin (Elias) mit dem frierenden Bettler (Thomas) und ans Umdenken des Söldners und die plötzliche Wandlung vom Soldaten zum frommen Priester und Bischof. Nach dem Segen zog die Schar mit ihren Laternen zum Feuerwehrhaus. An der Spitze ritt die 24-jährige Vanessa Hopfner auf ihrer gleichaltrigen Haflingerstute "Lisa". Die Bläsergruppe von Diplom-Musiker Stefan Karl begleitete die Feier.

Um die Absicherung auf der Straße und die Ausleuchtung am Gerätehaus kümmerste sich die Feuerwehr. Die Jungfeuerwehr und die Ministranten sorgten zudem mit Fackeln für Lichtquellen. Der Elternbeirat verteilte mit den Erzieherinnen an die Kinder Martinshörnchen und servierte Bratwürste und zum Aufwärmen heißen Glühwein und Kinderpunsch. Ein Dank für die Unterstützung an alle Akteure und an alle Teilnehmer kam von stellvertretender Kindergartenleiterin Ramona Zangl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinder (446)Rollenspiel (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.