Rund 500 Gläubige feiern Allerheiligen
Endlichkeit des Lebens

Pfarrer Erwin Bauer segnete im Beisein von vielen Gläubigen die Gräber der Verstorbenen. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
03.11.2016
55
0

An Allerheiligen gedachten rund 500 Menschen ihrer verstorbenen Angehörigen. Pfarrer Erwin Bauer erinnerte in der Andacht in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt an die Sterblichkeit und Endlichkeit des Lebens. Er sprach vom Leben mit Gott in Fülle. "Wir sind alle von der Erde genommen und gehören zu Gott", predigte der Geistliche.

Mit dem Verteilen von Grabkerzen, die mit dem jeweiligen Namen der Verstorbenen von Allerheiligen 2015 bis Allerheiligen 2016 versehen waren, verband die Kolpingsfamilie ebenfalls einen Brauch. Die nicht abgeholten Kerzen werden auf dem ersten Seitenaltar rechts abgestellt und können in den nächsten zwei Wochen abgeholt werden.

Im Anschluss versammelten sich Familienangehörige, Verwandte und Bekannte am Friedhof zum Totengedenken. Mit der Gräbersegnung und dem Liedertext "Der Heiland erstand" endete die Gedenkfeier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Allerheiligen (28)Kirche Eslarn (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.