Sozialpädagogin referiert bei Elternabend der Grundschule über Kommunikation
„Manchmal ist Schweigen Gold“

Theresia Kunz. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
16.04.2016
47
0

"Wir kommunizieren immer, egal ob wir miteinander sprechen oder schweigen", stellte Referentin Theresia Kunz von der katholischen Erwachsenenbildung beim Elternabend in der Schulturnhalle fest. Zum Vortrag "Wie redest du mit mir?" in die Schulturnhalle hatten der Elternbeirat und die Leitung der Grundschule eingeladen.

Elternsprecherin Rosi Süß und Schulleiterin Bianca Ederer mit Konrektorin Ramona Mensch begrüßten die pädagogische Mitarbeiterin des Kreisjugendamts Tirschenreuth. Sie zeigte, wie man mit im verbalen Sprachgebrauch das gegenseitige Wohlwollen verstärken und ein Abwerten des Anderen vermeiden kann. So spiele nicht nur die verbale Sprache sondern auch die Körpersprache mit Mimik und Gestik eine große Rolle. Manche Eltern brauchen sich nicht zu wundern, wenn ihre Kinder wie sie es von Mutter und Vater gehört haben, miteinander reden.

"Die Kinder werden in der Kinderzeit durch die Werte der Eltern geprägt und übernehmen Ausdrücke von Eltern bereits als Kleinkinder." So sei es wichtig, mit Respekt, entsprechendem Tonfall und mit Blick zum Gegenüber eine Ich-Botschaft zu senden. Eine Art von Nichtbeachtung und Respektlosigkeit sei zum Beispiel das Spielen mit einem Handy während einer Unterhaltung.

Zur Sprache kam zudem das Kommunikationsquadrat oder "Vier-Ohren-Modell" von Autor Friedemann Schulz. Bei diesem Modell der Kommunikationspsychologie wird eine Nachricht unter vier Aspekten oder den Ebenen Sachinhalt, Beziehung, Selbstoffenbarung und Appell beschrieben. Abschließend hatte die Sozialpädagogin einige Ratschläge parat: Erst Dampf ablassen und jede verbal zugefügte "Wunde" verheilen lassen, Narben dagegen können bleiben. "Manchmal ist Schweigen einfach Gold."
Weitere Beiträge zu den Themen: Grundschule Eslarn (11)Theresia Kunz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.