Sprecher loben Elternlotsen beim Jahrestreffen
Unfallfreies Jahr

Zwei Bürgermeister, eine Schulleiterin sowie Vertreter der Polizei und Verkehrswacht würdigten die Arbeit der Elternlotsinnen. Neu im Team sind Silvia Dierl (Vierte von links) und Daniela Kleber (Siebte von links). Außerdem verabschiedeten die Verantwortlichen Lydia Bauer (Dritte von rechts). Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
29.11.2016
64
0

(gz) Beim Jahrestreffen der Elternlotsen in der Gaststätte "Zum Sportzentrum" freute sich Polizeihauptkommissar Bernhard Dobmayer über die vielen Elternlotsen und hochkarätigen Ehrengästen. "Dies ist ein Zeichen, dass die langjährige Einrichtung seit Jahrzehnten fest zusammenhält und enorme Anerkennung genießt."

Besonders willkommen hieß der Verkehrserzieher die neuen Helferinnen Silvia Dierl und Daniela Kleber. Gleichzeitig verabschiedete er Lydia Bauer. "Wir konnten auch in diesem Jahr mit der Unfallfreiheit unser gestecktes Ziel erreichen und hatten seit der Gründung des Lotsendienstes noch keinen Schulunfall zu verzeichnen, was ein Verdienst der Lotsen ist."

Als Motor der freiwilligen Gemeinschaft bezeichnete der Beamte Organisatorin Doris Wild. Rektorin Bianca Ederer hielt den Schulwegdienst der Eltern für sehr wichtig und bewunderte das ehrenamtliche Engagement der Mütter für die Kinder.

Kriminalhauptkommissar Andreas Schieder, der die Polizeiinspektion Vohenstrauß für ein halbes Jahr leitet, dankte für die Unterstützung. Bürgermeister Reiner Gäbl würdigte die Leistung der Mütter, die wieder für ein unfallfreies Jahr sorgten. "Obwohl manche Mütter keine Kinder mehr an der Grundschule haben, übernehmen sie den Lotsendienst und kümmern sich um die Kinder." Die zusätzliche Anwesenheit des zweiten Bürgermeisters Georg Zierer sei laut Gäbl eine Wertschätzung für den freiwilligen Einsatz. Das Engagement der Polizei, und der Elternlotsen würdigte Verkehrswachtvorsitzender Hans Messer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eltern (197)Lotsendienst (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.